Calbe (api) l "Das ist einfach nur ganz große Spitze", freut sich Roswitha Springer, Referentin beim Deutschen Roten Kreuz (DRK). Bei der vergangenen Blutspende, zu der nach langer Sanierung kürzlich wieder in die Lessinggrundschule eingeladen wurde, kamen 107 Personen, darunter vier Erstspender und ein Jubiläumsspender. Gernot Wenzel leistete an diesem Tag seine 100. Blutspende. "Dabei ist er gerade einmal 51 Jahre jung. Eine tolle Leistung", lobt Roswitha Springer. Alles in allem sei sie über die traumhafte Resonanz sehr glücklich. In den Fluren bildeten sich wegen des hohen Spendeaufkommens zeitweise lange Schlangen, es gab teils lange Wartezeiten.

Ganz unerwartet kam der Ansturm der Freiwilligen, die sich an die Nadel legten, allerdings nicht. Zuvor hatte das Barleber Medizintechnik-Unternehmen EKF Diagnostic GmbH und die Handballabteilung der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Calbe zum Aderlass aufgerufen. Hintergrund ist ein Wettbewerb unter Kinder- und Jugendsportmannschaften des Landes für einen guten Zweck. "Dabei wollen wir nur das Beste von den Sportlern, und zwar ihr Blut", so EKF-Marketinleiterin Heike Thiele. Wer die meisten Spender für sich mobilisieren kann, gewinnt ein Preisgeld für 1000 Euro.

Derzeit haben die Handballer der TSG Calbe die Nase vorn, gefolgt von den Vorjahressiegern des Barleber Handballclubs und Sportlern aus Samswegen. "Wir sind heiß auf den Sieg", sagt Handball-Abteilungsleiter Gunnar Lehmann. Als Halbzeitgewinn ist den Handballern bereits ein Laktatmessgerät samt Schulung für die Leistungsdiagnostik sicher. Mit der Laktatmessung kann eine genaue und verbindliche Aussage über die Effektivität sportlicher Betätigung gemacht werden", erklärt EKF-Geschäftsführer Steffen Borlich. Das Training der 405 Calbenser Handballer kann künftig effizienter und individueller geplant und damit die Leistungsfähigkeit der Mannschaften verbessert werden.

Welche Mannschaft die Blutspendewette gewinnt, kann im Internet verfolgt werden unter: http://meinblutmeinermannschaft.blogspot.de.

 

Bilder