Schönebeck (dw) Die Bürgerstiftung Salzland trägt seit dem 1. Oktober das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Der Verband verleiht es jährlich für die Dauer von zwei Jahren. Bei der dritten Verleihung ist das Siegel dann drei Jahre lang gültig. "Wir müssen uns also anstrengen und den Titel auch wieder verteidigen", freut sich Stiftungsvorsitzende Britta Duschek über die Anerkennung. Schnell kommt sie da auch auf das nächste große Projekt zu sprechen. Die Stiftung will einen Demenzgarten in der Hellge-Straße in Schönebeck errichten. So soll dann ein Garten zur Stärkung der Sinne errichtet werden. Im ersten Schritt sollen vor allem das Riechen, Sehen und Schmecken angesprochen werden. Zugänglich soll er am Ende für alle Schönebecker und Interessenten sein. Ganz getreu dem Motto der Stiftung: Von Bürgern für Bürger. Weitere Infos zur Stiftung: www.buergerstiftung-salzland.de.