Staßfurt l Die Staßfurterin Heike Lange liest an diesem Sonnabend, 14. März, auf der Buchmesse in Leipzig. Die Mitarbeiterin eines Kreditinstituts in Staßfurt hatte 2013 ihren ersten Roman beim Verlag Pro Business herausgebracht, in der Sparte "BookOnDemand", das heißt, Exemplare werden nur auf Bestellung als Buch oder E-Book (elektronisches Buch) gedruckt und ausgeliefert. Von "Kater Brummel - ein Katzenkrimi" hat Heike Lange schon 300 Stück an Fans der detektivischen Samtpfote an den Mann gebracht.

Dass sie auf der Buchmesse lesen wird, kann Heike Lange selbst kaum glauben. "Mein Verlag hat mich angerufen, ich dachte erst, die sind im Telefonverzeichnis verrutscht und wollten einen anderen Autor sprechen", erklärt sie und lacht. "Aber nein, sie meinten mich, sicherten sie mir nochmal zu." Der Berliner Verlag hat unzählige Hobbyautoren aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz im Programm. Durch das "Drucken nur auf Anfrage" sei das Spektrum des Verlages sehr breit, erklärt Heike Lange. Und so ist sie auch zur Buchmesse gekommen: Die ganze Palette an Autoren soll präsentiert werden.

Für Heike Lange ist der Auftritt bei der Leipziger Buchmesse etwas ganz besonderes. "Ich bin aufgeregt wie verrückt und die Aufregung steigert sich von Tag zu Tag", sagt die Autorin. Auch wenn Lesungen für sie nichts Neues sind. Bei der Staßfurter Urania hat sie schon gelesen und in Eisenach bei einem Verein eines "Katzenverrückten", der ein ganzes Katzenmuseum eingerichtet hat. Ihre nächste Lesung in Staßfurt finde übrigens am 3. Juni bei einem Kaffeenachmittag der Wohnungsbaugenossenschaft Staßfurt statt.

Am Sonnabend liest Heike Lange zwischen 12 und 12.30 Uhr im sogenannten Literaturcafé in der Halle 4, Stand B600, auf dem neuen Messegelände Leipzig. Und noch mehr: Als die Volksstimme gestern mit der Autorin telefonierte, war die gerade beim regionalen Radiosender HBW 92.5 (Harz-Börde-Welle) zum Interview über ihren großen Auftritt, das am Donnerstag ab 14 Uhr gesendet wird.

Und Kater Brummel wäre nicht Kater Brummel, wenn er nicht weiteren abenteuerlichen Fällen auf der Spur wäre: Heike Lange schreibt derzeit am Fortsetzungsroman. "Ein Dreiviertel habe ich schon fertig. Ich denke, es kommt noch dieses Jahr heraus."