Stendal (nk). Syrien und der Krieg - für uns hier sind das Bilder und Berichte in den Medien. Für Fadi A. ist es Teil des Lebens. Der 35-Jährige ist Facharzt für Innere Medizin, hatte eine eigene Praxis und eine Heimat. Wegen des Krieges und weil er wegen seiner Religion - er gehörte dort der christlichen Minderheit an - um sein Leben fürchten musste, hat er Syrien verlassen. Und fand Arbeit am Stendaler Krankenhaus. Viel Hoffnung, eines Tages in sein Land zurückkehren zu können, hat er nicht.

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten gedruckten Volksstimme oder im E-Paper.