• 19. September 2014



Sie sind hier:



Drei Oschersleber organisieren Anfang Mai Feriencamp mit Ausritten, Kremserfahrt und Lagerfeuer


Krebskranke Kinder können sich auf dem Reiterhof erholen

23.04.2011 05:28 Uhr |


Von Mathias Müller


Kerstin Hemschik und Stephan Maindok sitzen auf "Parodie". Das Pferd wird von Emely Grönke (r). und Andrea Behrens vom Reit- und Fahrverein Oschersleben gehalten.

Kerstin Hemschik und Stephan Maindok sitzen auf "Parodie". Das Pferd wird von Emely Grönke (r). und Andrea Behrens vom Reit- und Fahrverein Oschersleben gehalten. | Foto: Mathias Müller Kerstin Hemschik und Stephan Maindok sitzen auf "Parodie". Das Pferd wird von Emely Grönke (r). und Andrea Behrens vom Reit- und Fahrverein Oschersleben gehalten. | Foto: Mathias Müller

In Oschersleben warten auf 35 krebskranke Kinder und ihre Angehörigen zwei ereignisreiche Tage. Auf dem Reiterhof Behrens am Althäuser Weg haben drei Oschersleber Anfang Mai ein abwechslungsreiches Feriencamp organisiert.

Anzeige

Oschersleben. Kerstin Hemschik, Andrea Behrens und Stephan Maindok haben in diesen Tagen jede Menge zu erledigen. Die drei Oschersleber organisierten für den 7. und 8. Mai ein Feriencamp für krebskranke Kinder und deren Angehörige. "Wir rechnen mit bis zu 50 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die wir in Oschersleben auf dem Reiterhof Behrens begrüßen dürfen", sagt Kerstin Hemschik.

Die Frisörmeisterin Kerstin Hemschik hat sich seit Jahren der Hilfe für das Elternhaus krebskranker Kinder verschrieben. Das Haus steht auf dem Gelände der Universitätsklinik Magdeburg. Wenn in der Klinik Kinder wegen ihrer Krebsleiden behandelt werden, übernachten die Eltern in diesem Haus, um ihren Liebsten nahezusein. Das Elternhaus wird aus Spendengeldern finanziert. In ihren Salons hat Kerstin Hemschik Sparbüchsen aufgestellt, in die ihre Kunden Geld für das gemeinnützige Projekt werfen können. Die Oschersleberin hatte bereits 2010 einen Ausflug der kranken Kinder und ihrer Angehörigen organisiert und für die Finanzierung gesorgt. Damals ging es für einen Tag nach Pullman City in den Harz. Jetzt sollen es zwei Tage im Mai auf dem Reiterhof Behrens in Oschersleben sein.

Auf die Kinder, ihre Geschwister und Eltern wartet in der Bodestadt ein pralles Programm. "Nach dem Mittagessen am 7. Mai geht es für alle Teilnehmer auf Erkundungstour über den Reiterhof", kündigt Andrea Behrens vom Reit- und Fahrverein Oschersleben an. Auf dem mehrere Hektar großen Gelände gibt es viel zu entdecken: Ställe mit vielen Pferden, eine große Reithalle oder die weitläufigen Wiesen, auf denen die Turniere stattfinden. Der Reit- und Fahrverein hat hier seine Heimstatt. Die Mitglieder wollen die kranken Kinder auf Pferden reiten lassen und mit ihnen eine Kremserfahrt nach Günthersdorf oder ins Große Bruch unternehmen. "Höhepunkt wird sicherlich der Ausritt entlang der Bode werden", kündigt Andrea Behrens an. Ebenso will die Fachfrau den Gästen in einem Vortrag "alles Wissenswerte über Pferde erzählen". Abends werden alle Campteilnehmer am lodernden Lagerfeuer das Erlebte des Tages auswerten. Während die Eltern und Angehörigen im Stroh in der Scheune schlafen, verbringen die kranken Kinder die Nacht in den rustikalen Ferienhäusern des Reiterhofs.

"Auch steht ein Ausflug in den Wiesenpark mit einer Führung entlang der Gehege mit dem Leiter Björn Löffler auf dem Programm", nennt Stephan Maindok, Chef der Oschersleber CDU, eine weitere Aktivität. Die Idee, diese zwei Erholungstage auf dem Reiterhof zu veranstalten, ist bei der Benefizveranstaltung im September 2010 in der Shopzeile Storchshöhe gekommen. Die hatte Kerstin Hemschik mit 50 Helfern organisiert, um den jährlichen Finanzunterhalt des Elternhauses zu sichern. Erstaunliche 10270 Euro kamen damals an Spendengeldern aus der Bevölkerung sowie von Firmen und Vereinen zusammen.

Finanzieller Grundstock für die Mai-Erholungstage auf dem Reiterhof sind die Erlöse, die ein Glühweinstand zu Gunsten der krebskranken Kinder auf dem Oschersleber Weihnachtsmarkt im Vorjahr erbrachte. 600 Euro hatten die engagierten Helfer durch den Verkauf von Glühwein eingenommen. 300 Euro gingen direkt an das Elternhaus, die anderen 300 Euro stehen für die Ferientage zur Verfügung. "Für weitere Spenden sind wir dankbar", sagt Maindok. "Wir werden noch etliche Klinken putzen müssen, um Unterstützer zu finden", kündigt Kerstin Hemschik an. Einen haben sie schon gefunden. Der Oschersleber Italiener Giovanni Carra will für die Gäste kochen.

Auf die abwechslungsreichen Tage auf dem Reiterhof Behrens freut sich auch die kleine Johanna aus Schermcke. Das an Krebs erkrankte Mädchen wird in Oschersleben dabei sein.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2011-04-23 05:28:27
Letzte Änderung am 2011-04-23 05:28:27

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Wanzleben


Anzeige

Lokales




Stellenangebote in der Region Wanzleben

Stellenanzeigen in der Region Wanzleben Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Wanzleben und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Wanzleben finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Wanzleben

Immobilienanzeigen in der Region Wanzleben Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Wanzleben und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Wanzleben finden

Fahrzeugangebote in der Region Wanzleben

KFZ-Anzeigen in der Region Wanzleben Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Wanzleben und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Wanzleben finden

Trauerfälle in der Region Wanzleben

Traueranzeigen in der Region Wanzleben Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Wanzleben und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Wanzleben

Anzeige

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Wanzleben





Bilder aus Wanzleben


Wanzleben feiert 1125-jähriges Bestehen
Wanzleben Stadtfest

Wanzleben (skr) l Mehr als 700 Mitwirkende haben zum Gelingen des Festumzuges am Sonntag beigetragen... weiterlesen


14.09.2014 18:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


"David" erwartet den SV Seehausen
Daniel Wallborn (im blau-weißen Trikot) gehört zum kleinen, aber feinen Kader des SV Blau-Weiß Empor Wanzleben und geht mit seinem Team auf die Reise nach Dahlenwarsleben.

Fünf Spieltage ist die neue Serie alt. Erste Tendenzen sind erkennbar und lassen erste Rückschlüsse... weiterlesen


19.09.2014 00:00 Uhr


Eilslebens Horst Niemann übertrifft sich selbst
Die Eilsleber Schützen (von rechts): Steffen Täuber, Lothar Julius, Horst Niemann, Eberhard Reinsdorf, Hans-Otto Kellner, Jörg Oppermann und Burkhard Smikowski.

Halle/Eilsleben l Nachdem die Teilnahme einer Gruppe von Senioren des SV Eilsleben 1909 am 7... weiterlesen


19.09.2014 00:00 Uhr


Traumtrikots für die Wanzleber Jugend

Große Freude bei den F-Junioren des SV Blau-Weiß Empor Wanzleben: Sie haben im Rahmen der Aktion... weiterlesen


19.09.2014 00:00 Uhr


Kernchen überzeugt im Rückraum
Klein Oscherslebens Nico Kernchen (rechts) überwindet hier die Osterburger Mauer und zieht ab. Der LSV feierte einen Auftaktsieg gegen die Altmärker.

Im ersten Punktspiel der neuen Saison ist am Samstag die HSG Osterburg zu Gast im Bewos-Sportzentrum... weiterlesen


18.09.2014 00:00 Uhr


Lok ohne Dampf

Der SV Lok Oschersleben (Thomas Schwarz beim Torwurf) hat zum Saisonstart in der... weiterlesen


18.09.2014 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Es ist wirklich erstaunlich, für mich als Mutter,wie der Schulleiter auf diese Problematik reagiert. Zu sagen, es gebe keine Probleme mit den Busfahrzeiten. Ein Beispiel, die Schüler haben um 13.30 Uhr Unterrichtsschluß und 13.34 Uhr fährt der Bus von der Hamsterstraße. Das sind gute 600 m von der Schule bis zur Haltestelle. Wie sollen die Kinder das schaffen? Auch die Begründung, die Schüler sollen die Nachmittagsangebote nutzen, die in der Schule angeboten werden, finde ich nicht in Ordnung. Wenn die Schüler keine Lust haben in eine Lernwerkstatt oder Arbeitsgemeinschaft zu gehen, sie lieber zu hause in Ruhe ihre Schulaufgaben machen und lernen wollen, können sie dazu nicht gezwungen werden, in den man die Unterrichtsstunden so legt, dass die Kinder ihre Busse nicht schaffen. Aber Herr Schmidt hat einen "netten" Satz geäußert, als mein Kind mit ihm gesprochen hat und nochmals auf die Problematik hingewiesen hat, kam die Antwort, wenn es ihr nicht passe und sie die Lernwerkstatt nicht nutzen möchte , kann sie ja die Schule wechseln! Tja, wenn das so einfach wäre!!! Gerne!

von jejeso am 18.09.2014, 16:20 Uhr

Es ist wirklich erstaunlich, für mich als Mutter,wie der Schulleiter auf diese Problematik reagiert. Zu sagen, es gebe keine Probleme mit den Busfahrzeiten. Ein Beispiel, die Schüler haben um 13.30 Uhr Unterrichtsschluß und 13.34 Uhr fährt der Bus von der Hamsterstraße. Das sind gute 600 m von der Schule bis zur Haltestelle. Wie sollen die Kinder das schaffen? Auch die Begründung, die Schüler sollen die Nachmittagsangebote nutzen, die in der Schule angeboten werden, finde ich nicht in Ordnung. Wenn die Schüler keine Lust haben in eine Lernwerkstatt oder Arbeitsgemeinschaft zu gehen, sie lieber zu hause in Ruhe ihre Schulaufgaben machen und lernen wollen, können sie dazu nicht gezwungen werden, in den man die Unterrichtsstunden so legt, dass die Kinder ihre Busse nicht schaffen. Aber Herr Schmidt hat einen "netten" Satz geäußert, als mein Kind mit ihm gesprochen hat und nochmals auf die Problematik hingewiesen hat, kam die Antwort, wenn es ihr nicht passe und sie die Lernwerkstatt nicht nutzen möchte , kann sie ja die Schule wechseln! Tja, wenn das so einfach wäre!!! Gerne!

von jejeso am 18.09.2014, 16:20 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Anzeige

Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen