Hohendodeleben ( skr ). Fast überall in den Kitas und Grundschulen der Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft " Börde " Wanzleben ist die neue Brandschutzerzieherin Andrea Drebenstedt bereits aktiv unterwegs. So hat sie sich gestern zum Beispiel beim Verkehrserziehungstag in der Grundschule Wanzleben mit der Aufklärungsarbeit für die Feuerwehr den Kindern und Lehrern vorgestellt. Für die Abschlussfahrt der ABC-Gruppe der Kindertagestätte in Hohendodeleben hatte sich die Brandschutzerzieherin etwas ganz besonderes einfallen lassen. " Vormittags haben wir die Kinder, die sich als Piraten verkleidet hatten, mit Feuerwehrautos von der Kita abgeholt ", erklärt Andrea Drebenstedt. Die 45-Jährige ist seit 1982 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hohendodeleben und Löschmeisterin. " Anschließend fuhren wir zum Wartberg nach Niederndodeleben. Dort gab es ersteinmal Eis für alle ", erklärt sie. Zurück ging es über Klein Rodensleben zum neuen Gerätehaus der Feuerwehr Hohendodeleben. Hier zeigte Andrea Drebenstedt den Kindern die Fahrzeughalle und die darin befindliche Technik. " Die Kinder waren dabei sehr interessiert und hatten auch sehr viele Fragen zur Feuerwehr ", erklärt die Brandschutzerzieherin. Die ABC-Schützen, die eine Frage von Andrea Drebenstedt zum Thema Feuerwehr richtig beantworten konnten, bekamen eine Schultüte. Die Brandschutzerzieherin will auf spielerische Art die Kinder an den Brandschutz und die Arbeit der Feuerwehr heranführen. Sie ist das Bindeglied zwischen den Feuerwehren und den Kitas bzw. Grundschulen, um Nachwuchs zu gewinnen.