Blankenburg l 180 Schüler der achten bis zwölften Klassen des Gymnasiums "Am Thie" (GAT) haben am Mittwoch gewählt. In einer Wahlkabine gaben sie per Mausklick ihre beiden Stimmen ab für jene Kandidaten und Parteien, die auch am kommenden Sonntag bei der Bundestagswahl zur Abstimmung stehen. Die Ergebnisse dieser sogenannten Juniorwahl, die bundesweit an 2264 Schulen angeboten wird, fließen zwar nicht in das offizielle Wahlergebnis am Sonntag ein. Für die Parteien sind die Zahlen aber ein Gradmesser, wie ihre Politik bei jungen Menschen ankommt. Am GAT hat die Arbeitsgruppe "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" die Juniorwahl selbstständig organisiert - vom Wahlbüro mit dem Austeilen der Wahlkarten bis hin zur Auswertung.

Damit sich alle Schüler kurz vor dem Wahlgang über die Kandidaten und ihre Positionen informieren konnten, hatte die Gruppe um Gregor Opfermann sogar die Harzer Bundestagskandidaten zu einem Forum eingeladen. Dabei standen am Montag Heike Brehmer (CDU), Detlef Ebert (FDP), Mario Hennig (SPD) und Elke Reinke (Die Linke) den Jugendlichen Rede und Antwort. Alle Seiten lobten danach die faire Diskussion zu den durchweg qualifizierten Fragen.