Wernigerode (ksö/isi) l Der Wernigeröder Stadtrat hat am gestrigen Donnerstagabend mehrheitlich für den Haushalt 2014 gestimmt. 19 Stadtratsmitglieder waren für die Vorlage, zwölf enthielten sich. Die Fraktionen der Linken sowie FDP/Haus & Grund kritisierten, dass aufgrund der umfangreichen, geplanten Investitionen eine Finanzierungslücke bleibe. Im Ergebnisplan, zuvor Verwaltungshaushalt, sind Einnahmen und Ausgaben in Höhe von knapp 60 MillionenEuro vorgesehen. Der Finanzplan listet Investitionen in Höhe von rund 22,2 Millionen Euro auf. Dazu sind Kredite von bis zu vier Millionen Euro vorgesehen.

Im vergangenen Jahr war der von der Verwaltung erarbeitete Haushalt von Politikern der CDU, FDP und Haus & Grund sowie der Linken abgelehnt worden - obwohl er ausgeglichen war. Als Hauptgrund gaben die Politiker schon damals die massive Neuverschuldung für Investitionen an. Drei Wochen später war eine veränderte Version mehrheitlich beschlossen worden.