Stimmungsvoller Jahresausklang in Blankenburg. Gleich zwei herausragende Konzerte im Doppelpack haben Hunderte begeisterte Zuhörer gefunden und vergnügt in den Silvesterabend entlassen.

Blankenburg l Es ist jedes Jahr dasselbe und doch jedes Jahr anders. Der englische Fernsehsketch "Dinner for one", der 1963 seine Fernsehpremiere feierte, lockt seit nunmehr acht Jahren auch auf das Große Schloss Blankenburg. Das Telemann Kammerorchester Michaelstein hat rund um die Story von Miss Sophies 90. Geburtstag ein stimmungsvolles Musikprogramm gepackt, das auch diesmal sein dankbares Publikum fand. Zwei ausverkaufte Vorstellungen im Theatersaal, Bravo-Rufe für die Sopranistin Dörte Bernhagen-Lill als "Miss Sophie" und David Thom als Butler James sowie ausgelassen zu Walzerklängen tanzende Zuschauer - das alte Jahr hätte nicht beschwingter ausklingen können.

Winterfreuden

Etwas ruhiger, aber nicht weniger unterhaltsam beendeten die Musikfreunde im Refektorium des Klosters Michaelstein das Jahr. Mit "Winternächten und Winterfreuden" begeisterte das Telemannische Collegium Michaelstein mit einer exzellenten Auswahl an klassischen Stücken: von Werners "Der Dezember" über Vivaldis "Der Winter" bis hin zur "Petersburger Schlittenfahrt" von Eilenberg. Der bekannte Schauspieler Peter Sodann verband die Werke mit passenden Gedichten, Texten und persönlichen Gedanken. Eine schöne Idee war der Auftritt Klaus Voigts zu Beginn der beiden Konzerte. Als Nachtwächter mit Laterne zündete er ein Dutzend Teelichter im dunklen Refektorium an. Wohl zum letzten Mal. Die nächsten Silvesterkonzerte sollen dann bereits in der Musikscheune stattfinden, die im August offiziell eröffnet wird.

 

Bilder