Viele Besucher erlebten in den Kirchen Angern und Bertingen eine berührende Neujahrmusik. Ausführende waren die Sängerinnen und Sänger des Tangerhütter Chores "Nova Cantica" sowie die Musiker des Posaunenchores Cobbel.

Angern/Bertingen l In den beiden gut besuchten Konzerten in den Kirchen in Angern und Bertingen hatten die Zuschauer die Möglichkeit, Gesang und Posaunenmusik zum neuen Jahr zu erleben. Die Vielfältigkeit der Darbietungen ermöglichte einen besonderen musikalischen Genuss gleich zu Beginn des neuen Jahres. Die ausgezeichnete Akustik in den beiden Gotteshäusern tat dabei ihr Übriges. Die beiden Pfarrerinnen Christa Kohtz und Janette Obara hatten die Konzertbesucher zu Beginn begrüßt.

Im Anschluss an die Konzerte gab es in beiden Kirchen nicht nur reichlich Applaus für die Sänger und Musiker, sondern auch noch ein kleines gemütliches Beisammensein bei Glühwein, Punsch und Schnittchen.

Auch Sängerinnen und Sänger aus Angern dabei

"In der Vorweihnachtszeit hatten wir die Konzerte bereits in Schelldorf, Schleuß und Buch gesungen. Diese Konzertreihe ist immer wieder ein Höhepunkt in unserem Musikjahr", berichtet Grit Sichmund-Grobler, Sängerin bei "Nova Cantica". "Die beiden Chöre sind gerne auch in der Region Angern oder Bertingen zu Gast, da beispielsweise Sänger aus Angern jede Woche nach Tangerhütte zur Chorprobe oder auch Chorsänger und Posaunenbläser aus Bertingen nach Tangerhütte zur Posaunenchorprobe fahren", erzählt der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Angern, Sven Widdecke, der ebenfalls im Chor mitsingt.

Jeden Donnerstag probt zuerst der Posaunenchor Cobbel und danach der Chor "Nova Cantica" im Gemeinderaum der evangelischen Kirche Tangerhütte. "Musikinteressierte sind ab 22. Januar zum Start in das neue Probenjahr gerne gesehen", betont Tilman Frieser, der beide Chöre seit März 2013 leitet. "Nova Cantica" gibt es seit 1999.