Tangerhütte l Das erste Bürgercafé der Altmark ist am Osterwochenende erfolgreich gestartet. "Das Café im Neuen Schloss Tangerhütte empfing mehrere Hundert Gäste. Das Engagement der Bürger hat sich gelohnt", freut sich der Bürgermeister der Einheitsgemeinde Tangerhütte, Andreas Brohm (parteilos).

"Uns hat vor allem überrascht, woher die Besucher gekommen sind", sagte Hartmut Plath, Vorsitzender des AC Tangerhütte im ADAC. Unter anderem seien Touristen aus Zerbst, Klein Machnow oder Haldensleben zum Neuen Schloss gekommen. Neben Kaffee und Kuchen konnten sie auch die ehemalige Fabrikantenvilla bei Führungen kennenlernen.

Das nächste Bürgercafé öffnet am 2. und 3. Mai. Am 3. Mai wird außerdem am "Café im Gartentraum" die Elberadeltag-Route der Einheitsgemeinde Tangerhütte enden. Das Neue Schloss soll für Einwohner und Touristen als Ausflugsziel an den Wochenenden etabliert werden. Dafür öffnen Bürger jedes erste Wochenende im Monat das Café in der Remise des Neuen Schlosses Tangerhütte. Bislang beteiligen sich der Heimatverein Tangerhütte sowie der ADAC Automobilclub der Stadt an dem Projekt.

Mit den eingenommenen Geldern soll die bereits begonnene Sanierung des historischen Gebäudes weitergehen. "Mit möglichen Fördermitteln könnten die erwirtschafteten Einnahmen sogar verfünffacht werden und damit viel zum Erhalt des Ensembles beitragen", betont der Bürgermeister.

Das Café funktioniert nach dem Motto "Bürger für Bürger". Die Arbeitsweise des "Bürgercafés im Gartentraum" ist ganz einfach. Für den Café-Betrieb selbst ist alles vorhanden. Gesucht werden weiterhin engagierte Menschen, die etwa Kuchen backen oder Zeit für den Verkauf mitbringen. "Wenn Sie als Verein, als Freundeskreis oder Einzelperson Lust haben, sich an diesem bürgerschaftlichen Projekt zu beteiligen, bitten wir Sie, sich bei uns zu melden", sagt Brohm.

Kontakt kann mit dem Heimatverein Tangerhütte, mit dem ADAC Automobilclub Tangerhütte oder mit Kulturhausleiter Sven Biermann, Telefon 03935/282 36, E- Mail an Kulturhaus@tangerhuette.de, aufgenommen werden.