Irxleben (car) l Vier Monate vor dem neuen Schuljahr bereiten sich die 60 angehenden Erstklässler an der Irxleber Grundschule auf ihre Schulzeit vor. Unter ihnen sind auch die Abc-Schützen aus Eichenbarleben, Ochtmersleben und Mammendorf. Zum Kennenlernen luden die Irxleber Schulleiterin Eva Zierau und ihre Kollegen alle neuen Erstklässler mit ihren Eltern zum Abc-Club-Tag. Gemeindebürgermeisterin Steffi Trittel und die für die Kitas zuständige Rathausmitarbeiterin Katja Salomon übereichten bereits erste kleine Schultüten.

Im kommenden Schuljahr wird der zweite Abc-Schützen-Jahrgang aus der Grundschule Eichenbarleben in Irxleben eingeschult. Die Schule Eichenbarleben wird mit Beginn des neuen Schuljahrs geschlossen. Auch die Dritt- und Viertklässler aus Eichenbarleben kommen ab September nach Irxleben. "Wir unterscheiden hier nicht zwischen Kindern auch Ochtmersleben, Eichenbarleben, Irxleben oder Wellen. Es wird keine nach Dörfern getrennten Klassen geben, wir verstehen uns als eine Schule für alle", betonte Eva Zierau.

Während des Abc-Schnuppertages an der Wildpark-Schule konnten die Eltern mit ihren Kindern ihre neue Schule kennenzulernen. Je zwei Lehrer spielten mit jeweils 15 Kindern Unterricht. Eine Lehrerin stand hinterm Pult, während ihre Kollegin fleißig das Geschehen protokollierte. Bereits bei vorherigen Besuchen der Grundschullehrer an den Kitas des Schuleinzugsgebietes wurden Freude auf die bald beginnende Schulzeit vermittelt und Schwellenängste abgebaut.

Während die Kinder Einblick in den Schulalltag erhielten, informierte Eva Zierau die gut 100 Eltern über das Schulkonzept und organisatorische Details. Kita-Leiterin Sabine Aleith erklärte, dass künftig alle Hortkinder der Grundschule im früheren Rathaus im Siegweg 4 und nicht mehr im Schulgebäude betreut würden. Die Gemeinde Hohe Börde baut das Gebäude am Siegweg derzeit bereits um. Fast jeder der 180 Irxleber Grundschüler nutzt das Hortangebot.

Zwei weitere Treffen des Irxleber Vorschulclubs, bei denen die Kinder ohne Eltern in die Schule kommen, sind bereits geplant. Zierau betonte: "Auch das Lehrer-Kollektiv findet sich zusammen. Die Eichenbarleber Lehrerinnen wurden integriert. Zwei gemeinsame Dienstberatungen und eine Fortbildung wurden absolviert und wir werden auch den Umzug zusammen vorbereiten."