Irxleben. " Kinder stark machen " ist das gemeinsame Motto des Kinderschutzbundes im Landkreis Börde wie auch der Irxleber Wildpark-Grundschule. Am Mittwoch zeichnete der Vorsitzende des Kreiskinderschutzbundes, Holger Stahlknecht, die Irxleber Preisträger eines Kreativwettbewerbs aus, den der Kinderschutzbund alljährlich ins Leben ruft.

" Das ist heute keine Eintagsfliege ", betonte Stahlknecht vor der Auswertung des Wettbewerbes und erinnerte an die Wettbewerbe unter gleichem Motto 2008 in Wolmirstedt und 2009 in Haldensleben. Seine Stellvertreterin Marlies Schünemann erläuterte das Anliegen. " Wir suchen alljährlich eine Schule, deren Leitbild sich mit dem unsrigen deckt. Und in Irxleben haben wir genau das gefunden ".

Schulleiterin Eva Zierau erläuterte : " Kinder, Familien, Eltern stark machen, darum bemühen wir uns seit Jahren. Alle Schüler haben an dem Wettbewerb des Kinderschutzbundes teilgenommen. Die Schüler der Schuleingangsphase haben Bilder zum Thema mit Bleistift, die Drittklässler mit Tusche gemalt und die vierten Klassen haben Foto-Collagen kreiert. "

Die sechs Besten aus jeder Jahrgangsstufe wurden am Mittwoch ausgezeichnet ( siehe Kasten ) und erhielten Buchpreise. Alle Teilnehmer durften sich über eine rappelvolle Süßigkeitenkiste freuen.

Und : Am 14. Juni fährt die Irxleber Wildparkschule zusammen mit Stahlknecht, Schünemann und der Kinderschutzbund-Geschäftsführerin Sarah Kowar in den Magdeburger Zoo und verbringen dort einen ganzen Tag. Rund ums Thema Zoo läuft deshalb bereits das nächte Schulprojekt. In Schule und Hort fertigen die Grundschüler in jahrgangsübergreifenden

Projektgruppen derzeit Plastiken von Zootieren an, malen mit Bleistift und Pinsel Tiere aus aller Welt. Für genügend süße " Nervennahrung " der kleinen Künstler hat der Kinderschutzbund am Mittwoch gesorgt.