Zerbst (dpa) | Ein Schaden von rund 100.000 Euro ist beim Brand eines Doppelhauses in Zerbst (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) entstanden. Am Mittwochabend stand zunächst der Dachstuhl einer Haushälfte in Flammen als die Polizei eintraf. Der Brand griff dann auf die angrenzende Doppelhaushälfte im Zerbster Ortsteil Eichholz über.

Es soll niemand mehr in dem Haus gewesen sein, es gab keine Verletzten, hieß es in einer Mitteilung der Polizeidirektion Ost in Dessau-Roßlau am Donnerstag. Jetzt wird nach der Brandursache geforscht.