Loburg (fbo/pwi). Die Nachwuchsabteilung des SV Blau Weiß Loburg und die Loburger Grundschule nehmen an der DFB-Schul- und Vereinskampagne "Team 2011" teil. Einerseits können die Teilnehmer Sachpreise gewinnen, anderseits möchte der Deutsche Fußballbund vorrangig Mädchen zum Fußballspielen animieren.

Für die Aktion mussten Schule und Verein unabhängig voneinander drei von vier Bausteinen abarbeiten. Ein Baustein beinhaltete beispielsweise das Absolvieren des DFB-Fußballabzeichens. Für den vierten Baustein wurden in der Schule weiße Fahnenrohlinge bemalt – die eine Fahne von den Fußballern des Vereins, die andere von den Spielerinnen der neugebildeten Mädchen-Fußball–AG der Grundschule.

Die Arbeitsgemeinschaft gründete Sportlehrer Michael Herms mit Schuljahresbeginn 2010, und er hat – zum Erstaunen und zur Freude – 14 kleine Fußballerinnen, die eifrig mitmachen. Sicher werden im Sportraum der Grundschule keine großen Turniere ausgetragen, aber den Mädchen macht es Spaß und das ist die Hauptsache.

Trainiert wird immer am Dienstag in der Zeit von 13.45 Uhr bis 14.45 Uhr. Vielleicht wird es mit ein wenig Vorbereitung im Frühjahr auch das eine oder andere Freundschaftsspiel geben. Bei Interesse können Anfragen an die Grundschule Loburg gestellt werden. Ob die Mädchentruppe auch im Loburger Verein spielen möchte, wird sich dann zeigen. Die Türen stehen auf jeden Fall weit offen.

Durch diese Kampagne sind der Sportverein und die Grundschule in Loburg wieder ein Stück näher zusammengerückt und haben mit dem "Team 2011" und dem Grundschulturnier immerhin schon zwei Projekte umgesetzt. Das dritte Grundschulturnier der Schulen Loburg, Lindau und Möckern findet dann zu Beginn des nächsten Schuljahres am 12. September wieder in Loburg statt.