Magdeburg l Die Tourist Information Magdeburg lädt am heutigen Sonntag zu einer öffentlichen Führung durch die Festung Mark ein. Beginn ist um 14 Uhr. Spannend zu werden verspricht der Rundgang durch die ehemalige preußische Festungsanlage in der einstigen Nordfront nicht zuletzt aus dem Grund, weil die Besucher einen Blick in fast alle Bereiche des Bauwerks werfen können und hinter die Kulissen des Veranstaltungshauses schauen. Auch werden Erklärungen zu baulichen Besonderheiten und aktuellen Bauvorhaben der Anlage aus dem 19. Jahrhundert gegeben. Die sonntäglichen Festungsgänger können beispielsweise die "Hohen Gewölbe" und die Kanonenga¨nge erkunden und die geheimnisvollen Nischen und Rätsel der Festung Mark entdecken. Denn selbst wenn die heutige Festungsanlage erst recht spät gebaut wurde - auch hier werden frühere Epochen erlebbar, da in den Gebäudekomplex auch Teile der historischen Magdeburger Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert integriert sind. Diese historischen Gemäuer befinden sich direkt am großen Festungshof.

Gebaut wurde die Festung Mark 1863 bis 1865. Später waren hier kommunale Einrichtungen, u. a. das Arbeitsamt, später Kriegsgefangene und Betriebe untergebracht. Nach seiner Sanierung wird das Gemäuer seit 2002 für Kulturveranstaltungen genutzt.

Die Führung ist für Kinder ab 12 Jahren empfohlen, Treffpunkt ist am Kiosk im Park vor der Festung Mark, die sich im Hohepfortewall 1 befindet.