Magdeburg l Kaum gestartet, hat das Unternehmen "Dein Bus" die Strecke Magdeburg-Hamburg wieder eingestellt. Der deutschlandweit agierende Anbieter arbeitete in der Börde mit Löwe Reisen aus Schönebeck zusammen. Die 2012 gegründete Firma hat nun einen Insolvenzantrag gestellt. Der auf den Namen "Otto" getaufte Fernbus steht mittlerweile wieder beim Hersteller im Depot.

Hauptgrund für das Aus sei die schlechte Auslastung auf der Strecke gewesen. Wie ein Sprecher von Löwe-Reisen der Volksstimme bestätigte, sei an manchen Tagen nur ein Fahrgast mitgefahren. Anbieter "Dein Bus" spricht von "operativen Problemen mit lokalen Kooperationspartnern". In den ersten drei Wochen sei Löwe-Reisen auf Betriebskosten in Höhe von 15.000 Euro sitzengeblieben.

Die Schönebecker bedienten zweimal am Tag die Strecke Leipzig-Wolfsburg und zurück. In Wolfsburg mussten die Passagiere umsteigen. Dann fuhr ein anderes Unternehmen in Auftrag von "Dein Bus" nach Hamburg weiter. Ob es die Strecke Leipzig-Magdeburg-Hamburg irgendwann wieder geben wird, ließ das Unternehmen offen.

Das Aus für die Strecke kommt in einer politisch aufgeheizten Zeit. Im Magdeburger Stadtrat bringen beispielsweise die Linken heute einen Antrag ein, in dem sie ein Konzept für den Zentralen Omnibusbahnhof fordern. Derzeit steuern sieben Fernbus-Unternehmen die Landeshauptstadt an.