Magdeburg (ad) I Am vergangenen Freitag sollen in Magdeburg vier somalische Asylbewerber (19 bis 20 Jahre) bedroht worden sein. Laut Polizei könnte eine Auseinandersetzung nach dem Fußballspiel 1. FCM – FSV Wacker Nordhausen an der Straßenbahn-Haltestelle Allee-Center Ausgangspunkt der Streitigkeit gewesen sein. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein Asylbewerber dabei verletzt worden.

An der Haltestelle selbst soll es zu einem Gerangel gekommen sein. Ein Zeuge informierte daraufhin die Polizei. Er soll beobachtet haben, wie die Somalier bedrängt worden seien. Die vier Asylbewerber flüchteten auf dem Breiten Weg in Richtung der Goldschmiedebrücke.

Die Kripo nahm Ermittlungen auf, erste Zeugenaussagen sollen bereits vorliegen. Zu weiteren Vernehmungen der Geschädigten müssen Dolmetscher herangezogen werden, da nur einer der drei Somalier Englisch spricht.

Die Polizei bittet weitere Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0391/546-1740 bei der Kripo zu melden.