Magdeburg (ad) I Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Sonntag zu Montag einen Flüchtlingswohnblock im Magdeburger Stadtteil Neu-Olvenstedt attackiert. Laut Polizei schlugen die Täter Scheiben und eine Balkontür ein. Der Plattenbau am Bruno-Taut-Ring wurde gerade erst hergerichtet.

Nach Informationen der Volksstimme sind heute die ersten Flüchtlinge eingezogen. Die Familien kommen aus Syrien, dem Iran, Afghanistan und aus der Russischen Föderation und wohnen alle schon mindestens ein halbes Jahr in Magdeburg. Der polizeiliche Staatschutz hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen