Um Hund, Katze, Pferd und Co. dreht sich alles bei der Messe Tierwelt von Freitag bis Sonntag am Elbauenpark. Die Messe ist auch eine wichtige Bühne für Magdeburger Tierschutzvereine.

Magdeburg l Auf der Messe Tierwelt werden sich in Halle 1 und 3 Magdeburger Tierschutzvereine wie der Tieranker, der traditionsreiche Magdeburger Tierschutzverein 1893 e.V. sowie der Katzengnadenhof präsentieren. "Für uns ist das sehr wichtig", betont Diana Degenkolbe vom Tieranker (ehemals Tiertafel). Die meisten Besucher halten den Verein für einen "Dosenschieber", weiß die langjährige aktive Tierschützerin. Doch kaum einer ahne, dass die Futterausgabe nur ca. 4 Prozent der Arbeit ausmache. Den Großteil des Engagements der Ehrenamtlichen fülle der Tierschutz und die Sozialarbeit für bedürftige Tierbesitzer aus, berichtet Degenkolbe. "Den Tieren kann es nur gutgehen, wenn es auch dem Menschen an seiner Seite gutgeht", argumentiert sie. So seien soziale Angebote, gemeinsame Treffen oder gar Ausflüge genauso fester Bestandteil der Vereinsarbeit wie die Vermittlung von Futter- oder Sachspenden.

Die Tierschutzvereine nutzen die Messe daher auch, um ihre Arbeit vorzustellen. Sie bieten Beratung zu allen Tierschutzfragen und zu Fragen der artgerechten Haltung. Auf der Messe können die Vereine vermitteln, wie wichtig Hilfen für sie sind. Das bestätigt auch Gudrun Müller vom Vorstand des ältesten Magdeburger Tierschutzvereines, des TSV 1893. Die Bemühungen des Vereins, etwa Katzen artgerecht an den Futterstellen zu versorgen, sie zu kastrieren und im günstigsten Fall zu vermitteln, seien "schier unendlich". Nicht unendlich seien leider die Finanzen. "Alle Kosten für Futter, Impfungen, Kastrationen inklusive Nachsorge, sonstige notwendige Operationen, Fahrt- und Telefonkosten werden ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden beglichen", betont Gudrun Müller. Deshalb sei die Hilfe von Spendern und Sponsoren so wichtig. "Im Unterschied z. B. zum Tierheim Magdeburg, wo die Mitarbeiter aus der Stadtkasse finanziert werden, erhält der Magdeburger Tierschutzverein keine offiziellen Mittel zur Bestreitung der notwendigen Ausgaben", sagt sie. So ist die Messe ein wichtiges Podium für die Öffentlichkeitsarbeit, während sich die eigentliche Tierschutzarbeit alltäglich meist im Stillen vollzieht. Auf der Messe wird Gelegenheit sein, sich unter den Tierfreunden auszutauschen.

Die Mitstreiter vom Tieranker e. V. stellen zugleich Mareikes Bastelwerkstatt vor, ein neuer Vereinstreff, bei dem für Hund und Katz regelmäßig fleißig genäht und gebastelt wird. Die so entstandenen Halsbänder und Co. gibt es auf der Messe gegen eine Spende für die Tierarztkasse.