Stendal (mhd) | Der heute 33-jährige Stendaler Andy Beyermann wird seit dem 21. Februar 2009 vermisst. Nun erschien ein Zeuge bei der Polizei, der Beyermann in der Nacht vom 29. zum 30. November an der Stendaler Graben-/ Ecke Prinzenstraße gesehen haben will.

Der Zeuge kennt Andy Beyermann aus der gemeinsamen Schulzeit und hat ihn das letzte Mal wenige Tage vor seinem Verschwinden 2009 gesehen. Er ist sich sicher, dass es sich bei der Person, die er nun gesehen hat, um den Vermissten handelt. Nach Angaben des Zeugen sieht Andy Beyermann heute noch genau so aus, wie auf den Fotos von damals. Der Gesuchte ist lediglich schmaler im Gesicht geworden.

Weiter gab der Zeuge an, dass Andy Beyermann in der Nacht zum 30. November dunkel gekleidet war. Er trug eine schwarze Jacke, den Kragen nach oben und eine dunkle Hose. Der 33-Jährige ist ungefähr 1,80 Meter groß, schlank, hat dunkelblondes Haar und Geheimratsecken. Seine Augen sind blaugrau.

Die Polizei sucht nun dringend weitere Zeugen, die Andy Beyermann oder sein Auto - ein blauer VW Golf mit dem Kennzeichen SDL-D 261 - gesehen haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stendal unter der Telefonnummer (03931) 68 52 91 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die ausführliche Berichterstattung zum Vermisstenfall lesen Sie am Freitag in Ihrer gedruckten Volksstimme sowie im E-Paper.

Bilder