Ein Exportschlager
Tokio Hotel wurden bei einem Auftritt in ihrer Heimat Magdeburg von einem Musikproduzenten entdeckt, damals spielten sie noch unter dem Namen Devilish. Kurz zuvor hatte Sänger Bill Kaulitz bei der Castingshow "Star Search" mitgemacht.
Den Durchbruch schafften Tokio Hotel 2005 mit der Single "Durch den Monsun". Alle drei bisherigen Alben der Band standen in Deutschland wochenlang auf Platz eins der Charts. Auch in anderen Ländern Europas, in Amerika und Asien feierten sie Erfolge. Zu ihren Auszeichnungen gehören drei Echos und zwei MTV Europe Music Awards.

Magdeburg l Sie starteten ihre Karriere in Magdeburg, feierten Erfolge in der Welt - dann verschwanden sie von der Bildfläche. Seit 2009 haben Tokio Hotel kein Album herausgebracht. Die Öffentlichkeit suchten die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz zwischenzeitlich nur als Juroren bei "Deutschland sucht den Superstar". Interviews geben sie nicht. "Die Band befindet sich nach wie vor in einer Öffentlichkeitspause", schreibt das Tokio-Hotel-Management auf Anfrage der Volksstimme. Trotzdem lässt sich einiges darüber zusammentragen, was die vier Jungs jetzt so treiben:

Die Vier leben immer noch auf zwei Kontinenten:

Sänger Bill und Gitarrist Tom Kaulitz, inzwischen 24 Jahre alt, sind 2010 nach Los Angeles gezogen. Bassist Georg Listing (26) wohnt in Hamburg. Nur Schlagzeuger Gustav Schäfer (25) ist seiner Heimatstadt Magdeburg treu geblieben.

Die Band arbeitet am nächsten Album:

Dieses Jahr kommt das neue Studioalbum von Tokio Hotel auf den Markt. Das hat zumindest der Produzent angekündigt. Die Aufnahmen seien schon beendet. Jetzt ginge es noch um die Nachbereitung und darum, die richtigen Songs auszuwählen.

Bill trägt jetzt den Lässig-Look:

Ein Foto, das Bill vergangene Woche ins Internet gestellt hat, zeigt ihn in einem neuen Look: Im Gesicht trägt er statt viel Schminke einen Drei-Tage Bart. Die Frisur: an den Seiten raspelkurz, oben nicht länger als zehn Zentimeter. Seine Klamotten sind frei von Fell, Nieten und sonstigem Chichi - er trägt ein lässiges weißes Hemd und Hosenträger.

Die Vier kümmern sich mehrmals pro Woche um ihre Fans:

Auf einer Facebook-Seite geben Tokio Hotel alle zwei bis drei Tage ein Lebenszeichen von sich. Mal sind es Fotos oder Videos, mal rufen sie zu einer Fragestunde bei Twitter auf.

Sie haben immer noch Millionen Anhänger auf der ganzen Welt:

3,6 Millionen Fans hat die Seite, mit denen Tokio Hotel ihre meist weiblichen Anhänger auf Facebook bei der Stange halten. Sie kommen aus aller Welt: Polen, Italien, Brasilien, USA... Unter jeden Eintrag der vier Jungs setzen sie Tausende "Gefällt mir"-Markierungen und Hunderte Kommentare. Darin taucht immer wieder eine Forderung auf: die nach Infos zum neuen Album.

Tom setzt gern seinen Hund in Szene:

Zu Weihnachten veröffentlichte Tom ein Video von seinem Deutsch-Kurzhaar-Hund, auf dem er Gitarre spielt. Zumindest sieht es so aus; in Wahrheit helfen zwei Menschenhände von hinten nach. Auf einem aktuellen Foto fährt der Hund mit Bill im Boot.

Tom und Bill vermissen deutsches Schwarzbrot:

Im Internet haben die Zwillinge vor einiger Zeit ein Foto von zwei Scheiben Schwarzbrot veröffentlicht. Ihr Kommentar dazu: "Deutscher Geschmack. Haben gerade deutsches Brot bestellt."