Aschersleben (mh) | Die Polizei hat in Sachsen-Anhalt die Aktivitäten eines Pädophilennetzwerks aufgedeckt. Die Gruppe war laut einer Meldung der Polizei bundesweit aktiv.

Bei den Mitgliedern des Pädophilennetzwerkes handelt es sich um Männer im Alter von 22 bis 60 Jahren sowie eine 57-jährige Frau. Laut eigener Bekanntgabe, habe die Polizei den engsten Kreis des Netzwerkes aufgegriffen. Es handelt sich dabei um zehn Männer und eine Frau.

Die Gruppe hatte am Sonnabend zunächst einen Kinderflohmarkt und später den Zoo in Aschersleben besucht. Am Sonnabendabend wurde die Gruppe widerstandslos in Gewahrsam genommen, teilte die Polizeidirektion Nord in Sachsen-Anhalt mit.

Der Polizei zufolge, habe das Netzwerk in der diskret und vorsichtig im Internet operiert. Einmal im Jahr habe es jedoch ein konspiratives Treffen gegeben, um neue Kontakte zu knüpfen und strafbare Aktivitäten vorzubereiten. In diesem Jahr fand das Treffen im Raum Aschersleben statt.

Das Pädophilennetzwerk habe eigene Kinder benutzt, um Kontakt zu späteren Opfern herzustellen.