Magdeburg l Der stellvertretende Landesvorsitzende der AfD in Sachsen-Anhalt und Kreisvorsitzende in Magdeburg, Ronny Kumpf, ist nach einem Bericht der Volksstimme zurückgetreten. Auch Jörg Alsleben, Spitzenkandidat für den Magdeburger Wahlbereich 09 bei der Stadtratswahl, hat alle Parteiämter mit sofortiger Wirkung abgegeben. Zudem haben die AfD-Stadtratskandidaten Jörg Alsleben, Dennis Lochau, Andreas Broscheit, Marcus Daniel Baumann, Florian Lehmann und Mirko Uber erklärt, im Falle ihrer Wahl das Mandat nicht anzutreten. Das teilte der kommissarische Landesvorsitzende, Tobias Rausch, am Sonntagabend mit.

Die Volksstimme hatte am Sonnabend darüber berichtet, dass die genannten sieben AfD-Vertreter polizeilich bekannt sind. Nach Recherchen der Zeitung liefen gegen sie Ermittlungen unter anderem wegen Gewalt- und Drogendelikten.

Der Landesverband erklärte am Sonntag, mit ihren Rücktritten wollten Ronny Kumpf und Jörg Alsleben die Partei vor weiteren Angriffen schützen. Dieser Schritt erfolge "unabhängig vom Wahrheitsgehalt der erhobenen Vorwürfe".