• 17. September 2014



Sie sind hier:



Keine Kommune beantragt Fördergelder / Kritik: Richtlinien sind zu eng gestrickt und der Schein geht am Bedarf vorbei


Feuerwehrleute enttäuscht: Der neue Führerschein floppt

17.12.2012 02:32 Uhr |


Von Anja Guse


Frank Alvermann

Frank Alvermann Frank Alvermann

Magdeburg l 10 000 Euro aus der Landeskasse werden Ende des Jahres "verfallen", weil bislang keine Kommune das Fördergeld für den so genannten kleinen Feuerwehr-Führerschein beantragt hat. Dieser berechtigt Fahrer, leichtere Lkw bis 7,5 Tonnen zu fahren. Das Problem ist aber: Die meisten Wehren besitzen Wagen, die deutlich größer und schwerer sind.

Anzeige

Selbst für das kommende Jahr liegen noch keine Anmeldungen für den Führerschein vor, obwohl hier sogar 40 000 Euro abgerufen werden könnten. Als Begründung für ihr zurückhaltendes Verhalten führen Wehrleiter mehrere Punkte an:

m Die zu eng gestrickten Förderrichtlinien: Gefördert werden nur kleine Wehren, die über keine schwere Technik und weniger als drei Maschinisten verfügen. Das sei kaum der Fall. "Meistens sind mehr als drei Maschinisten in den Ortswehren vorhanden. Damit fällt die Förderung weg", erklärt Frank Alvermann, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Ohrekreis.

Thomas Höfs

Thomas Höfs Thomas Höfs

m Die Höhe der Förderung: 300 Euro gibt es pro Ausbildung. "Lächerlich", meint Danilo Licht, Stadtwehrleiter in Aken. Das sei eindeutig zu wenig. Und Alvermann fügt an: "Seitens der Kommune bleibt zu viel Geld hängen. Thema im kommenden Jahr ist die Doppik, da wird kaum Geld für uns ausgegeben werden. Die Restzahlung zum Führerschein bleibt damit ein Problem für uns."

m Die geförderte Führerschein-Klasse C1: "Die meisten Kameraden, die Anfang 30 und älter sind, haben bereits den Führerschein für die kleinen Lkw", berichtet Alvermann. Sie dürfen automatisch Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gewicht fahren und benötigen gar keine Zusatzausbildung. Erst Feuerwehrleute, die nach 1999 ihren Pkw-Führerschein erworben haben, brauchen diese Ausbildung. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Einteilung der Führerscheinklassen novelliert.

"Der Feuerwehr-Führerschein geht vollkommen am Bedarf vorbei", beklagt auch Thomas Höfs, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Jerichower Land. Er und seine Kollegen hoffen nun, dass das Land die Rahmenbedingungen lockert. Und: Die Förderung sollte dringend auf Lkw-Führerscheine ausgeweitet werden. "Dieser wird wirklich benötigt", schätzt Höfs ein. "Damit könnten die Kommunen und Wehren realistisch unterstützt werden."

Alvermann bestätigt: "Dort besteht unser eigentliches Problem. Ich zahle lieber für drei Kameraden die Ausbildung für einen großen Lkw über 7,5 Tonnen als für zehn Leute den kleinen Feuerwehr-Führerschein."

Die Förderung des Lkw-Führerscheins ist für das Land jedoch kein Thema. Anke Reppin, Sprecherin im Innenministerium, sagt: "Die Unterstützung des Erwerbs des ¿großen' Führerscheins entspricht nicht dem Förderzweck und der Entscheidung des Gesetzgebers zur Kostenverteilung zwischen Land und Kommune." Soll heißen: Das Geld vom Land - insgesamt 50 000 Euro - werden einzig und allein für den kleinen Feuerwehr-Führerschein bereitgestellt. Das soll auch so bleiben.

Aber möglicherweise lenkt das Ministerium ein: "Sollte sich im ersten Quartal 2013 herausstellen, dass von der Förderung zu wenig Gebrauch gemacht wird, kommt auch eine Änderung der Regel in Betracht", so Reppin. Wie diese aussehen wird, ist offen. Seite 3



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-12-17 02:32:53
Letzte Änderung am 2012-12-17 02:32:53

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokales



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


"Ich kann es mir nicht mehr leisten, in Magdeburg zu bleiben"
Vera Feldmann

Magdeburg l Vera Feldmann wirkt aufgeräumt, klar und stark - wenn auch... mehr


17.09.2014 07:48 Uhr

Polizei warnt vor Mann, der Kinder anspricht
In Stendal sind die Eltern verunsichert.

Stendal l Eltern in Stadtsee sind alarmiert, sorgen sich um ihre... mehr


16.09.2014 10:56 Uhr

Bombe in Halberstadt ist entschärft
Die Karte der Stadt Halberstadt zeigt das Evakuierungsgebiet. Am Dienstagvormittag war bei Schachtarbeiten auf einem privaten Grundstück eine Fliegerbombe entdeckt worden.

Halberstadt  l In Halberstadt ist am Dienstag eine amerikanische... mehr


16.09.2014 20:12 Uhr

Blitzgewitter am Donnerstag

Magdeburg l Die Temposünde ist seit Jahren die schwerwiegendste... mehr


17.09.2014 05:50 Uhr

Dem Dom bleibt der Unesco-Ritterschlag verwehrt
Der Magdeburger Dom ist zwar bedeutend, aber nicht so universell, dass er zum Weltkulturerbe erhoben werden kann.

Magdeburg (pl) l Wer etwas auf die Liste der Unesco-W... mehr


17.09.2014 07:35 Uhr

Für 50.000 Hauseigentümer kommt das dicke Ende
mit 3 Kommentaren

Magdeburg l Arnold Gey aus Gardelegen staunte nicht schlecht... mehr


11.09.2014 07:37 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Gübser wollen die Steinerne Brücke beleben
mit einem Kommentar

Die Steinerne Brücke bei Gübs aus der Luft. Sie soll nach dem Willen der Ortschaftsräte so wiederhergestellt werden, dass sie für Fußgänger und Radfahrer zur Verbindung zwischen dem ostelbischen Raum und der Landeshauptstadt wird.

Die Steinerne Brücke in der Ehleumflut zwischen Gübs und Magdeburg... mehr


15.09.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Stadt setzt ADFC den Stuhl vor die Rathaus-Tür
mit einem Kommentar

Magdeburg eine Fahrradstadt? Darüber gehen die Meinungen auseinander.

Magdeburg l Die Antwort aus dem Bauderzernat auf die Anfrage der... mehr


04.09.2014 08:00 Uhr
  • Kommentar

Haseloff fordert offensive Auseinandersetzung mit der AfD
mit einem Kommentar

Bernd Lucke, d<span style="font-size: 10.9090909957886px;">er Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD).</span>

Magdeburg - Sachsen-Anhalts Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) hat... mehr


15.09.2014 05:59 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Polizei gelingt Verhaftung der Gasbomber
mit einem Kommentar

<span style="color: rgb(0, 0, 0); font-family: Arial, Gadget, sans-serif; font-size: 10.909090995788574px; font-style: normal; font-variant: normal; font-weight: normal; letter-spacing: normal; line-height: 17px; orphans: auto; text-align: left; text-indent: 0px; text-transform: none; white-space: normal; widows: auto; word-spacing: 0px; -webkit-text-stroke-width: 0px; display: inline !important; float: none; background-color: rgb(255, 255, 255);">21 Geldautomaten wurden in den vergangenen Monaten in Sachsen-Anhalt gesprengt oder aufgebrochen.
</span>

Magdeburg (mf) l Die Gasbomber, die vor allem in der ersten... mehr


04.09.2014 14:49 Uhr
  • Kommentar

"Versuch, Interessen der VG zu verteidigen"

Hinsichtlich der Kontrollaktion gegenüber Eltern schulpflichtiger... mehr


12.09.2014 00:00 Uhr

Schüler dürfen in Seehausen bleiben
Die Grundschule Werben (im Bild) ist geschlossen, acht Grundschüler sind daraufhin nach Seehausen gewechselt. Seither tobt der Streit, ob das zulässig ist.

Seehausen l Die Überwachung der Schulwege von acht Altmärker Kindern... mehr


11.09.2014 06:12 Uhr
  • gefallen

Vapiano schafft 500 Gäste- und 65 Arbeitsplätze
Werbetechniker bekleben die Schaufenster der künftigen Gasträume mit Folie, die über die Ansiedlung informiert.Foto: R. Schweingel

Magdeburg l Das Ulrichshaus stärkt sein Profil als Gastro-Zeile... mehr


11.09.2014 10:25 Uhr

Stolz auf die erste Schwesterntracht
Am 1. September 1966 begannen Helga Masur (geb. Schatz), Karla Köpke (geb. Gothan), Hannelore Meier-Stettin (geb. Rutz) und Ursula Müller (geb. Berger; von links) im Kreiskrankenhaus ihre Ausbildung zur Krankenschwester. Die Freundschaft hat bis zum heutigen Tag Bestand. Fotos/Archiv: Wolfgang Masur

Die Bauarbeiten am Havelberger KMG-Klinikum gehen dem Ende entgegen... mehr


13.09.2014 00:00 Uhr

Regenschirme, gute Laune und schöne Musik
Klaus & Klaus heizten dem Publikum auf dem Rolandplatz mit ihren Hits "An der Nordseeküste" und "Da steht ein Pferd auf dem Flur" ordentlich ein.

Nieselregen und Temperaturen um die 17 Grad - nicht gerade die besten... mehr


15.09.2014 00:00 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Petrus meinte es nicht gut mit dem Burger Rolandfest
Rolandfest in Burg: Stimmung mit Klaus&Klaus

Burg (am/jef/rst) l Ein buntes Programm zum Fröhlichsein hatten die Organisatoren des Burger... weiterlesen


14.09.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


1. Magdeburger Kulturnacht - Fliegen lernen

Magdeburg (cb) l Seid ihr am Sonnabend auch durch die 1. Magdeburger Kulturnacht geflogen... weiterlesen


14.09.2014 10:00 Uhr
  • Kamera


Giftalarm in Magdeburg
Der Magdeburger Hauptbahnhof musste am Sonnabend wegen eines leckgeschlagenen Kesselwagens geräumt werden. Fotos: Alexander Dinger/Stefan Harter

Magdeburg (ha) l Der Magdeburger Hauptbahnhof musste am Sonnabend wegen eines Lecks in einem... weiterlesen


07.09.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Postbank sieht Risiken für Immobilienpreise im Osten
Postbank-Studie: Wertverluste bei Immobilien in Ostdeutschland.

Berlin - Haus- und Wohnungseigentümer in weiten Teilen Ostdeutschlands müssen nach einer... weiterlesen


17.09.2014 08:59 Uhr


Bombe in Halberstadt entschärft - Evakuierung aufgehoben

Halberstadt - In Halberstadt ist am Dienstagabend eine 70 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten... weiterlesen


16.09.2014 21:25 Uhr


Ex-Finanzminister Paqué wird vernommen
Karl-Heinz Paqué (FDP) wird heute vernommen.

Magdeburg - Im Untersuchungsausschuss um die Vorgänge bei der landeseigenen Beteiligungsgesellschaft... weiterlesen


16.09.2014 18:10 Uhr


Landesamt legt Bericht über Lebensmittelkontrollen vor
Eine Probe aus einem Fertiggericht wird untersucht.

Halle - Das Landesamt für Verbraucherschutz stellt heute (12.00 Uhr) den Jahresbericht 2013 zur... weiterlesen


16.09.2014 18:03 Uhr


Staatskanzlei will mehr zwitschern
Die Landesregierung will nachziehen in Sachen Twitter.

Magdeburg - Sachsen-Anhalts Staatskanzlei setzt stärker als bisher auf Soziale Medien wie Twitter... weiterlesen


16.09.2014 16:39 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Hagen Eichler über den Vorschlag zu Schulverbänden: Attacke statt Frieden
<p>Hagen Eichler</p>

Auch wenn CDU-Landes-chef Thomas Webel einen "Schulfrieden" anbietet: Was seine Partei da auf den... mehr


17.09.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Steffen Honig zum Abkommen der EU mit der Ukraine: Ukraine beginnt lange Reise
Steffen Honig

Von einem Durchmarsch der Ukraine in die EU kann auch nach dem Abschluss des Partnerschaftsabkommens... mehr


17.09.2014 00:00 Uhr

Christian Maleike zum Online-Sender Netflix: Hoffen auf die Revolution
Christian Maleike

In den USA hat der Videostreaming-Dienst Netflix den Fernsehmarkt tüchtig durcheinandergerüttelt... mehr


17.09.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen