• 21. Dezember 2014


Newsticker

Sie sind hier:



Keine Kommune beantragt Fördergelder / Kritik: Richtlinien sind zu eng gestrickt und der Schein geht am Bedarf vorbei


Feuerwehrleute enttäuscht: Der neue Führerschein floppt

17.12.2012 02:32 Uhr |


Von Anja Guse


Frank Alvermann

Frank Alvermann Frank Alvermann

Magdeburg l 10 000 Euro aus der Landeskasse werden Ende des Jahres "verfallen", weil bislang keine Kommune das Fördergeld für den so genannten kleinen Feuerwehr-Führerschein beantragt hat. Dieser berechtigt Fahrer, leichtere Lkw bis 7,5 Tonnen zu fahren. Das Problem ist aber: Die meisten Wehren besitzen Wagen, die deutlich größer und schwerer sind.

Anzeige

Selbst für das kommende Jahr liegen noch keine Anmeldungen für den Führerschein vor, obwohl hier sogar 40 000 Euro abgerufen werden könnten. Als Begründung für ihr zurückhaltendes Verhalten führen Wehrleiter mehrere Punkte an:

m Die zu eng gestrickten Förderrichtlinien: Gefördert werden nur kleine Wehren, die über keine schwere Technik und weniger als drei Maschinisten verfügen. Das sei kaum der Fall. "Meistens sind mehr als drei Maschinisten in den Ortswehren vorhanden. Damit fällt die Förderung weg", erklärt Frank Alvermann, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Ohrekreis.

Thomas Höfs

Thomas Höfs Thomas Höfs

m Die Höhe der Förderung: 300 Euro gibt es pro Ausbildung. "Lächerlich", meint Danilo Licht, Stadtwehrleiter in Aken. Das sei eindeutig zu wenig. Und Alvermann fügt an: "Seitens der Kommune bleibt zu viel Geld hängen. Thema im kommenden Jahr ist die Doppik, da wird kaum Geld für uns ausgegeben werden. Die Restzahlung zum Führerschein bleibt damit ein Problem für uns."

m Die geförderte Führerschein-Klasse C1: "Die meisten Kameraden, die Anfang 30 und älter sind, haben bereits den Führerschein für die kleinen Lkw", berichtet Alvermann. Sie dürfen automatisch Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gewicht fahren und benötigen gar keine Zusatzausbildung. Erst Feuerwehrleute, die nach 1999 ihren Pkw-Führerschein erworben haben, brauchen diese Ausbildung. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Einteilung der Führerscheinklassen novelliert.

"Der Feuerwehr-Führerschein geht vollkommen am Bedarf vorbei", beklagt auch Thomas Höfs, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Jerichower Land. Er und seine Kollegen hoffen nun, dass das Land die Rahmenbedingungen lockert. Und: Die Förderung sollte dringend auf Lkw-Führerscheine ausgeweitet werden. "Dieser wird wirklich benötigt", schätzt Höfs ein. "Damit könnten die Kommunen und Wehren realistisch unterstützt werden."

Alvermann bestätigt: "Dort besteht unser eigentliches Problem. Ich zahle lieber für drei Kameraden die Ausbildung für einen großen Lkw über 7,5 Tonnen als für zehn Leute den kleinen Feuerwehr-Führerschein."

Die Förderung des Lkw-Führerscheins ist für das Land jedoch kein Thema. Anke Reppin, Sprecherin im Innenministerium, sagt: "Die Unterstützung des Erwerbs des ¿großen' Führerscheins entspricht nicht dem Förderzweck und der Entscheidung des Gesetzgebers zur Kostenverteilung zwischen Land und Kommune." Soll heißen: Das Geld vom Land - insgesamt 50 000 Euro - werden einzig und allein für den kleinen Feuerwehr-Führerschein bereitgestellt. Das soll auch so bleiben.

Aber möglicherweise lenkt das Ministerium ein: "Sollte sich im ersten Quartal 2013 herausstellen, dass von der Förderung zu wenig Gebrauch gemacht wird, kommt auch eine Änderung der Regel in Betracht", so Reppin. Wie diese aussehen wird, ist offen. Seite 3



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-12-17 02:32:53
Letzte Änderung am 2012-12-17 02:32:53

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Auto-Brandstifter schlägt immer dreister zu

Magdeburg l Eine dicke Schaumschicht bedeckt in der Nacht von... mehr


20.12.2014 06:34 Uhr

Weiter Streit um Weltraumflug
Heike Düsterhöft und ihr Anwalt Jochen Fischer sehen in die Kameras kurz vor der Terminverkündung.

Magdeburg l Richter Jörn Draack hat es im Zivilprozess um den Gewinn... mehr


20.12.2014 06:40 Uhr

Gelähmt: Schritt für Schritt in ein neues Leben
Über Nacht querschnittsgelähmt. Der 26-jährige Patrick Höckendorff aus Möckern "geht" zum ersten Mal seit einem Jahr wieder aufrecht. Der Lokomat-Roboter unterstützt ihn.

Magdeburg l Neun Uhr früh im Therapiezentrum Magdeburg... mehr


20.12.2014 06:51 Uhr
  • gefallen

Einbrecher verliert Baum und Hund

Magdeburg (ha) l Zu einem Einbruch in den Rohbau eines... mehr


20.12.2014 21:00 Uhr

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
Bei dem Unfall wurden mehrere Personen leicht verletzt. Foto: Harter

Magdeburg (ha/ad) I Auf der Albert-Vater-Straße (Höhe Ringabfahrt... mehr


19.12.2014 18:00 Uhr

SC Magdeburg setzt Siegesserie fort
mit 2 Kommentaren

Magdeburg (ju) l Der SC Magdeburg hat am Sonntag den fünften Sieg in... mehr


14.12.2014 19:02 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Stelle mit Familienanschluss
mit einem Kommentar

<span style="font-size: 10.9090909957886px;">Wen begrüßt Germania-Präsident Olaf Herbst (Mitte) als neuen Cheftrainer in Halberstadt? Zuletzt gab es mit Achim Hollerieth (2. v. r.), Willi Kronhardt (l.) und Andreas Petersen drei Trainer in knapp zweieinhalb Jahren.</span>

Halberstadt l Germanias neuer Coach wird der vierte seit Sommer 2012... mehr


16.12.2014 09:00 Uhr
  • Kommentar

Sachsen-Anhalt profitiert von Maut
mit einem Kommentar

Magdeburg l Die Bundesregierung will mit der Maut jährlich 500... mehr


18.12.2014 05:36 Uhr
  • Kommentar

Gericht lehnt Eilantrag von Straathof ab
mit einem Kommentar

<div><span style="font-size: 11px;">Adrianus Straathof muss um seine Existenz fürchten.</span></div>

Burg/Magdeburg (am) l Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat am Montag... mehr


16.12.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Saal leert sich bei Themen zu Vereinen
mit einem Kommentar

Auch diese Stadträte/leitende Verwaltungsmitarbeiter oder deren Partner sind in Vereinsvorständen aktiv. Deshalb hatten sie ihre Stühle während der jüngsten Stadtratssitzung verlassen müssen, als es um die Abstimmung über Vereinszuschüsse ging. Hier kehren sie in den Sitzungssaal zurück, der zwischenzeitlich zu einem Drittel etwa leer geworden war.

Wenn es im Stadtrat Staßfurt um Beschlüsse geht, die Vereine betreffen... mehr


18.12.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Milliarden zurück für Kreditkunden
Zuviel gezahltes Bearbeitungsentgelt zurückgeben: Das machen Kreditinstitute in der Regel erst nach schriftlicher Aufforderung.  

Magdeburg l "Die Leute rennen uns die Bude ein, weil die... mehr


15.12.2014 00:00 Uhr
  • gefallen

Milliarden zurück für Kreditkunden
Zuviel gezahltes Bearbeitungsentgelt zurückgeben: Das machen Kreditinstitute in der Regel erst nach schriftlicher Aufforderung.  

Magdeburg l "Die Leute rennen uns die Bude ein, weil die... mehr


16.12.2014 13:06 Uhr

Bibi & Tina: Voll verhext! Ab 25. Dezember um Kino

Schlechte Stimmung auf Schloss Falkenstein: Mitten in den... mehr


05.12.2014 17:16 Uhr

Ostländer sind Musterschüler bei Finanzen

Magdeburg l Bis zum Jahr 2020 haben die Länder noch Zeit... mehr


16.12.2014 14:41 Uhr

Unordnung ist Streitursache Nr. 1
Raus aus der Schmollecke: Richtig streiten will gelernt sein.

Berlin (dpa) l Es gibt sieben Todsünden, die Paare vermeiden sollten... mehr


09.12.2014 09:01 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Polizei-Hundertschaft kontrolliert Rocker
Kontrolle von Rockern in Ackendorf

In Ackendorf im Landkreis Börde läuft aktuell ein Großeinsatz der Landesbereitschaftspolizei... weiterlesen


18.12.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Der richtige Weihnachtsbaum
Nordmanntanne: Der mit großem Abstand gefragteste und wichtigste Baum ist die Nordmanntanne, botanisch: Abies nordmanniana. Die Nordmanntanne stammt aus dem Kaukasus und zeichnet sich durch grüne bis dunkelgrüne glänzende Nadeln aus, die nicht stechen. Die Nordmanntanne hat einen pyramidalen Wuchs und etagenförmig angeordnete Zweige. Der Marktanteil der Nordmanntannen liegt in den letzten Jahren bei gut 80 Prozent, im Norden ist er etwas höher, im Süden etwas niedriger. Foto: Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger (BWS)

Schön grün, gerade gewachsen, lange haltbar und nicht so stachelig sollte der ideale Weihnachtsbaum... weiterlesen


15.12.2014 17:50 Uhr
  • Kamera


Winterspaß auf dem Brocken

Schierke (mh) | Tausende Besucher tummelten sich am Wochenende auf dem Brocken bei 22 Zentimeter... weiterlesen


14.12.2014 11:09 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Verkaufsoffener Sonntag in einigen Städten Sachsen-Anhalts
Verkaufsoffene Sonntage locken viele Menschen in Geschäfte.

Halle - Der verkaufsoffene Sonntag wird nach Schätzungen des Handelsverbands in Sachsen-Anhalt zum... weiterlesen


20.12.2014 18:06 Uhr


Mittelfeld-Duell zwischen Köln und Halle endet Unentschieden

Köln - Fortuna Köln hat seinen Heimvorteil nicht nutzen können und ist in der 3... weiterlesen


20.12.2014 16:08 Uhr


Orkanböen auf dem Brocken - Meteorologen rechnen mit Schnee
Seit Samstag gilt auf dem Brocken eine Unwetterwarnung.

Schierke - Über den Brocken sind am Samstag orkanartige Böen mit bis zu 120 Stundenkilometern... weiterlesen


20.12.2014 14:54 Uhr


RB Leipzig testet im Winter gegen Barleben, Goslar und Berliner AK
RB Leipzig testet am 10. Januar gegen den FSV Barleben.

Leipzig - Fußball-Zweitligist RasenBallsport Leipzig hat die ersten Testspiele für die Winterpause... weiterlesen


20.12.2014 12:17 Uhr


Viele Kommunen verzichten trotz klammer Kassen auf höhere Preise
Viele Kommunen verzichten auf höhere Preise.

Magdeburg - Trotz klammer öffentlicher Kassen wollen die meisten Kommunen Sachsen-Anhalts die Bürger... weiterlesen


20.12.2014 10:01 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Alois Kösters zum Friedensprozess in der Ukraine: Provokationen zur Unzeit
Alois Kösters

Es wird Zeit, dass der Friedensprozess in der Ukraine weiterkommt. Die Lage der Menschen in der von... mehr


20.12.2014 00:00 Uhr

Michael Bock zur Spitzenkandidatur von Haseloff: Die Kurve gekriegt
Michael Bock

Sachsen-Anhalts CDU will erneut mit Reiner Haseloff als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf... mehr


20.12.2014 00:00 Uhr

Steffen Honig zum Gesetz über die Familienpflege: Erkannt und gebannt
Steffen Honig

Im Gegensatz zu Frauenquote oder Ausländer-Maut gab es bei der Familienpflegezeit keinen großen Zank... mehr


20.12.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen