In jeder dritten deutschen Wohnung heißt der Untermieter Schimmel. Der schädliche Pilzbefall ist vor allem in fensterlosen Badezimmern ein weitverbreitetes Problem, denn hier kann kein ausreichender Luftaustausch stattfinden. Das begünstigt das Sporenwachstum insbesondere auf Silikonfugen rund um Badewanne und Dusche. Wer sich schützen will, verfugt neu und garantiert so fünf Jahre schimmelfreie Fugen.

In fensterlosen Bädern herrschen perfekte Bedingungen für Schimmelpilze. Durch die fehlende Lüftung ist es hier lange nach dem Duschen oder Baden noch feucht und warm. Bei diesem Klima siedeln sich Schimmelpilze in Rekordzeit an – mit Vorliebe auf den Silikonfugen. Der Befall macht den Dichtstoff porös, Wasser dringt ein und gefährdet die Bausubstanz.

Auch die Gesundheit wird in Mitleidenschaft gezogen: Denn um sich zu verbreiten, geben die Pilze Sporen an die Luft ab. Werden sie eingeatmet, kann das unter anderem Allergien, Hautreizungen oder Husten hervorrufen. Positiv ist aber, dass sich jeder selbst davor schützen kann. Und zwar indem die Silikonfugen ausgetauscht werden – ganz gleich ob sie schon befallen sind oder nicht. Gerade in fensterlosen Bädern ist eine Dichtmasse mit Schimmelschutzwirkung Pflicht. Das Aktiv-Silikon Sista Schimmel Blocker ist dabei einzigartig in seiner Wirkung. Das Qualitätsprodukt verfügt über einen Dreifachschutz, der fünf Jahre schimmelfreie Fugen garantiert. Sista Schimmel Blocker verhindert die Anlagerung von Schimmelsporen auf der Fuge, stoppt das Sporenwachstum und unterbindet die Ausbreitung von Schimmel. Dafür wurde es vom Institut Fresenius zum "besten Sanitär Silikon seiner Klasse" ausgezeichnet.

Tipp: Durch den Einsatz eines Luftentfeuchters, z. B. den Stop Feuchtigkeit Luft-Entfeuchter von Ceresit, lässt sich das Risiko eines Schimmelbefalls zusätzlich verringern.

Wie der Austausch der Fugen funktioniert, erfahren Sie unter dem weiterführenden Link: www.schimmelblocker.de