Aachen - Lange Wanderungen oder eine ausgedehnte Tour auf Langlauf-Skiern können sich später im Rücken bemerkbar machen. " Bei Verspannungen ist Wärme hilfreich ", sagt Christoph Eichhorn, Orthopäde aus Aachen. Er empfi ehlt eine Dusche. Außerdem könnten die Stellen mit wärmenden Salben eingerieben werden. Nach einer heißen Dusche sollte sich ein verspannter Wanderer nicht ins Bett legen. " Es ist immer besser, aktiv zu bleiben ", unterstreicht der Orthopäde. Er empfi ehlt Stretchingübungen.

Wer regelmäßig im Alltag unter Rückenbeschwerden leidet, sollte sich mehr bewegen. " Verspannungen nach normalen Belastungen sind Zeichen für ein Defizit. Um es zu beseitigen, sollte man Kraft aufbauen ", sagt Eichhorn. Ratsamseien Übungen unter Anleitung im Fitness-Center oder Rückenkurse, die beispielsweise von Krankenkassen angeboten werden.