London - Magnete haben nach Ansicht von US-Wissenschaftlern keinen nachweislichen medizinischen Nutzen. Vom Verkauf entsprechender Armbänder oder Einlegesohlen profi tierten vor allem die Produzenten und weniger die Patienten, kritisieren die US-Medizinprofessoren Leonard Finegold und Bruce Flamm.

Patienten sollten nach Ansicht der Mediziner darüber aufgeklärt werden. Weltweit werde mit dem Verkauf entsprechender Artikel jährlich rund eine Milliarde Dollar umgesetzt, berichten die Forscher. Die Anbieter versprächen unter anderem, dass ihre Magnete gegen Krebs helfen und das Leben verlängern können.

Diese Behauptungen würden durch entsprechende Daten aber nicht belegt. " Wenn Patienten darauf bestehen, ein magnetisches Teil zu tragen, sollte ihnen geraten werden, das billigste zu kaufen – das verhindert wenigstens den Schmerz in der Geldbörse ", erklären Finegold und Flamm.

Die amerikanischen Forscher kritisieren, dass sich entsprechende Armbänder in Studien dadurch verraten, dass sie an Metallen hängen bleiben. Damit wissen die getesteten Personen, dass sie einen Magneten tragen – oder nicht.

Die Kontrolle durch ein Placebo – ein gleich aussehendes Armband ohne Magnet – fällt damit weg. Diese ist aber die Voraussetzung für den Beweis der Wirksamkeit eines Medikaments. Dabei erforderten gerade die außerordentlichen Behauptungen der Verfechter der Magnettherapie auch außerordentliche Beweise, erklären die Mediziner. In einem Experiment habe ein billiges magnetisches Schmucktäfelchen vom Kühlschrank bei einem Anhänger der Magnettherapie angeblich einen helfenden Effekt gezeigt, schreiben die Professoren.

" Wenn menschliches Gewebe für Magnetismus empfindlich wäre, würde man bei den massiven magnetischen Feldern der Kernspin-Tomographie deutliche Effekte sehen ", schreiben die Mediziner. Stattdessen zeigten solche Felder weder heilende noch krank machende Wirkung. Modernste Kernspin-Tomographen wie der in Magdeburg erzeugen Magnetfelder mit einer Stärke von bis zu sieben Tesla – das ist 140 000 Mal stärker als das Magnetfeld der Erde.