Hunde- und Katzenfreunde, die für den Krankheitsfall ihrer geliebten Vierbeiner vorsorgen wollen, müssen dafür viel Geld ausgeben. Mindestens 234 Euro im Jahr kostet eine Krankenvollversicherung für einen Hund im günstigsten Tarif. Dies ergab eine Untersuchung des von der Stiftung Warentest herausgegebenen Verbrauchermagazins "Finanztest".

Berlin (rgm). Je nach Versicherungsgesellschaft kann der Krankenschutz auch mindestens 447 Euro im Jahr kosten – und das selbst für einen jungen Hund. Für ältere Hunde – zum Beispiel über sieben Jahre – wird es oft noch erheblich teurer, wenn ihre Halter überhaupt noch eine neue Krankenversicherung für sie abschließen können. Und größere Rassen sind teurer als kleinere.

Für eine Katze, die nicht älter als fünf Jahre ist, kostet der Krankenschutz mindestens 129 Euro. Bei Rassekatzen klettert der Preis auf bis zu 347 Euro.

Ob Fiffi, Mieze oder Micky – ein Rundumschutz für den Krankheitsfall geht richtig ins Geld. Günstiger ist eine OP-Kostenversicherung. Sie zahlt nur die Kosten für Operationen. Zwischen 131 Euro (Axa Assistence) und 191 Euro (Agila) kostet eine solche Police für einen Hund. Bei einer Katze sind es je nach Angebot im Test zwischen 100 und 119 Euro. "Bei einem komplizierten Bruch können die Operations- und Behandlungskosten schon mal 1500 Euro betragen", sagt der Berliner Tierarzt Pascal Torres. Dann hätte sich der OP-Versicherungsschutz gelohnt.

Finanztest-Tipps

Entscheidung: Ob Sie eine Krankenversicherung für Ihren Hund oder Ihre Katze abschließen können, hängt nicht nur von Ihrem Geldbeutel ab. Einige Versicherer lehnen einzelne Rassen ab, andere wollen keine Tiere über sieben Jahre. Krankenvollversicherungen sind teuer und bieten nur beschränkte Leistungen. Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen werden zum Beispiel oft nicht oder nur teilweise bezahlt. Oft ist es besser, für Behandlungen zu sparen, statt eine teure Police abzuschließen. Günstiger als Krankenvollversicherungen sind Versicherungen, die nur die Kosten von Operationen abdecken.

OP-Versicherung: Die günstigste OP-Kostenversicherung für einen Hund bietet für 131 Euro im Jahr die Axa Assistance. Katzen werden zu einem geringeren Beitrag versichert. Hier macht die Helvetia für 100 Euro das günstigste Angebot.

Krankenvollversicherung: Der Preis einer Krankenvollversicherung hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel Alter und Rasse. Deshalb sollten Sie mehrere Angebote einholen. Im günstigsten Fall erhalten Sie bei der Axa Assistance einen Vertrag für einen Hund ab 234 Euro im Jahr, für eine Katze ab 129 Euro.

Tierhalterhaftpflichtversicherung: Viel wichtiger als eine Krankenversicherung für das Tier ist für Hundebesitzer eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung. Sie zahlt, wenn der Hund einen Schaden anrichtet. Für Besitzer von Katzen genügt eine private Haftpflichtversicherung.

Bilder