Berlin ( rgm ). Wenn der " große Junge " regelmäßig mit nasser Hose vom Kindergarten kommt oder die vierjährige Tochter noch jede Nacht eine Windel braucht, machen sich viele Eltern Sorgen. Das ist in der Regel unnötig, teilt die DKV Deutsche Krankenversicherung mit. Es kann durchaus bis zum fünften Lebensjahr dauern, ehe die hormonelle Steuerung der Harnbildungs- und Ausscheidungsprozesse abgeschlossen und die Kontrolle der Blase möglich ist. Gelegentliche " Unfälle " können bis ins Schulalter vorkommen – zum Beispiel bei Krankheit, psychischer Belastung oder wenn schlicht vergessen wird, rechtzeitig zur Toilette zu gehen.

Ärztlichen Rat sollten die Eltern allerdings dann einholen, wenn das Problem in der Grundschule andauert. In diesem Fall handelt es sich möglicherweise um Störungen des Harntrakts oder Hormonhaushaltes.