Magdeburg (dpa/cm) | Eine Gruppe ist nach Polizeiangaben mit ausländerfeindlichen Parolen durch Halberstadt gezogen und hat mehrere Männer angegriffen. Vier Opfer im Alter zwischen 17 und 24 Jahren seien bei verschiedenen Attacken in der Nacht zu Samstag verletzt worden, teilte die Polizei in Magdeburg mit. Ein 17-Jähriger gab an, die dunkel gekleideten, unbekannten Täter hätten ihn mit einem Schlagring und einer Fahnenstange geschlagen. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus. Die anderen Männer wurden leicht verletzt.

Zeugen hatten gemeldet, dass die dunkel gekleidete Gruppe herumlief und Parolen wie "Ausländer raus" rief. Die alarmierte Polizei habe die Täter zunächst nicht gefunden, hieß es. Sie vermutet einen Zusammenhang zwischen den Angriffen. Es werde wegen des Verdachts der Volksverhetzung und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.