Magdeburg (cme/hm) l Das Geheimnis um Fußball-Verbandsligist TSV Völpke ist gelüftet. Obwohl der Verein laut Paragraf 22 der Spielordnung des FSA bis zum 12. Juni Zeit für die Meldung eines freiwilligen Rückzuges gehabt hätte, bestätigte TSV-Abteilungsleiter Marco Münning gestern gegenüber der Volksstimme den Rückzug in die Landesliga. "Wir wollen eine Klasse tiefer vernünftig Fußball spielen", so der Funktionär.

Durch den Rückzug der HFC-Reserve hätten die Völpker die Möglichkeit gehabt, trotz des vorletzten Tabellenplatzes in der Liga zu verbleiben. Doch schon längere Zeit kann der einstige Oberligist und Landespokalsieger keinen konkurrenzfähigen Kader aufbieten, schaffte in den vergangenen Jahren immer nur mit Ach und Krach den Ligaverbleib. Während sich mit Ronny Bree bereits ein Führungsspieler in Richtung SV Seehausen abgemeldet hat, will Ingo Herrmanns weiterhin Trainer des TSV Völpke bleiben. "Er wird weitermachen", ist sich Münning sicher.

Erleichterung über das vorzeitige Ende des Hickhacks herrscht auch beim Spielausschuss-Vorsitzenden des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt, Klaus-Peter Fischer. Der hat nun mehr Planungssicherheit und erklärte: "Nach Stand der Dinge würde neben den Ersten der beiden Landesliga-Staffeln auch der Sieger der jetzt notwendigen Relegation der Staffelzweiten aufsteigen."

Während in der Nord-Staffel die Situation relativ klar ist, gibt es an der Tabellenspitze der Süd-Staffel aktuell noch ein "Hauen und Stechen".

Staffel Nord

1.Burger BC2863:1174

2.Germ. Halberstadt II2879:2559

3.MSV Börde 2847:2754

4.VfB Ottersleben2851:4244

Staffel Süd

1.SV Merseburg 992861:3054

2.Askania Bernburg II2774:3953

3.Blau-Weiß Farnstädt2757:3950

4.Rot-Weiß Thalheim2860:4247