Von Frank Kowar

Osterburg/Krevese l Mit der Partie des Achtligisten TuS 1860 Magdeburg-Neustadt gegen den Halleschen FC ist die 1. Hauptrunde im Fußball-Landespokal der Herren abgeschlossen. Der Drittligist ließ sich vor etwa 350 Zuschauern im Heinrich-Germer-Stadion Magdeburg von den Neustädtern nicht u¨berraschen und erfu¨llte seine Pflichtaufgabe mit einem 5:0 (4:0) Erfolg.

In der 2. Runde muss der Hallesche FC beim Landesliga-Aufsteiger SV Union Heyrothsberge antreten. Die Begegnung wird voraussichtlich am 11. Oktober 2014 ausgetragen.

Zwölf Partien der 2. Hauptrunde wurden bereits absolviert. Die restlichen Begegnungen werden an diesem Wochenende gespielt. Darunter ist auch die Partie des Kreveser SV gegen den 1. FC Magdeburg, die am heutigen Sonnabend um 15 Uhr in der Landessportschule (Friedrich-Ludwig-Jahnstadion) Osterburg ausgetragen wird (Volksstimme berichtete im Vorfeld bereits ausführlich). Schiedsrichter Wolfgang Petri wird die Partie um 15 Uhr anpfeifen.

Bei den Gastgebern gibt es personell einige Sorgen. Frank Tingler (Arbeit) kann nicht mitwirken. Verletzungsbedingt wird Steven Homeier (Nasenbeinbruch) fehlen. Auch Marius Weihrauch wird wohl nicht auflaufen. Er hat eine Schleimbeutelreizung im Knie. "Dass die drei Spieler fehlen, ist für die Stärke der Mannschaft schon schlimm. Aber auch als Erlebnis für die Spieler, die bestimmt im Aufgebot gestanden hätten", sagt Kreveses Trainer Holm Hansens.

Der Verein rechnet heute mit etwa 1000 Zuschauern. "Das ist schwer vorherzusagen, wenn es mehr werden, ist es natürlich schöner", erklärt Hansens. Parkplätze sind genügend vorhanden.

Die Auslosung der Achtelfinalbegegnungen erfolgt am Montag.