In Sandau (Elbe) wurde die 3. Badminton-Regionalrangliste in verschiedenen Altersklassen ausgetragen. Auch eine Delegation des SV Lok Staßfurt nahm erfolgreich daran teil.

Sandau (mgr/chj) l Erstmals fanden sich in der zweitkleinsten Stadt Sachsen-Anhalts Badmintonspieler der Region Magdeburg zu einer Rangliste zusammen. Im Spielmodus "Doppel K.o-System" rangen 52 Teilnehmer aus neun Vereinen um die Plätze. Für den SV Lok traten Benedikt Meißner, Cedric Kunert, Lucas Schinzel, Tobias Meyer, Tom Lukas Härtge, Philipp Franke und Tanja Krukowski zum Wettstreit an.

Die Jüngsten der AK U 11 eröffneten das Turnier. Dabei setzte sich Benedikt mit 21:8 und 21:7 gegen Max Köter aus Stendal durch. Cedric reichten gegen Fin Ziehbarth aus Stendal ebenfalls zwei Durchgänge zum Sieg (21:11 und 21:17).

Auch ihr zweites Spiel gewannen beide Staßfurter und trafen dann im Finale aufeinander. Hier konnte sich Cedric gegen Benedikt behaupten. Er siegte mit 21:11 und 21:13 und verwies seinen Teamkollegen auf den zweiten Platz.

In der AK U 15 verloren die Staßfurter ihre Eröffnungsspiele und hofften auf die zweite Runde. In dieser traf Lucas auf Alic Fahrudin aus Stendal und gewann klar mit 21:1 und 21:6. Auch gegen seinen nächsten Gegner, Marius Lemke aus Salzwedel, setzte er sich mit 21:13 und 21:8 durch.

Tom, Tobias und Philipp gaben auch ihr zweites Spiel ab und konnten nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen. Lucas` nächster Gegner war Felix Petrick aus Salzwedel. Den ersten Satz konnte der Staßfurter noch mit 21:13 für sich entschieden, unterlag aber im zweiten mit 14:21. Der letzte Durchgang musste entscheiden. Lucas gab alles, aber am Ende musste er sich knapp mit 22:24 geschlagen geben. Am Ende sprang für Lucas der siebte Platz heraus.

Tanja (AK U 17/19) begann das Turnier aus Mangel an Teilnehmern gleich im Halbfinale und traf auf Charlotte Katzke vom TuS Schwarz-Weiß Bismark. Problemlos behauptete sich die Staßfurterin in zwei Sätzen (21:9 und 21:5) und zog ins Endspiel ein. Doch im Finale hatte sie Melanie Loos von der SG Badminton Burg wenig entgegenzusetzen und zog mit 15:21 und 19:21 de Kürzeren.

Bilder