Gommern (sza) l Im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga Süd JL musste der VfL Gehrden II am Ostersamstag beim SV Eintracht Gommern II eine 2:10 (1:3)-Niederlage einstecken.

Die Heimelf war sofort präsent und ließ die Gäste nicht aus der eigenen Hälfte. Brachen die Stürmer des VfL doch einmal durch, wurden sie von der gut gestaffelten Abwehr abgeblockt. Bereits nach 13 Minuten klingelte es im Kasten von Dennis Böttge. Rau netzte ein. Kurze Zeit später war Reichel zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (21.).

Endlich konnte sich der VfL etwas befreien und durch Michael Herrmann auf 1:2 verkürzen (35.). Der Jubel war noch nicht verklungen, da stellte Reichel den alten Abstand wieder her (38.).

Nach der Pause sorgten die Gommeraner für die Entscheidung. Sie erhöhten nach einem Doppelschlag von Stridde und Reichel auf 5:1 (49., 52.).

Der Widerstand der Gäste schien gebrochen. Dies nutzte die Eintracht und baute das Ergebnis durch die Treffer von Lerche und Stridde zum 7:1 gnadenlos aus (58., 63.).

Sebastian Götze sorgte für ein Lebenszeichen des VfL und verkürzte in der 65. Minute auf 2:7. Nun leistete der VfL Widerstand, doch er konnte am Debakel nichts mehr ändern.

Gommern stellte durch den eingewechselten Randel (67., 88.) sowie Hagendorf (78.) den 10:2-Endstand her.

VfL Gehrden II: D. Böttge - P. Böttge (56. Baumgart), Schunke, Kraft, Milas, A. Götze, Tietz (76. Haberland), Herrmann, Krietsch (56. S. Götze), M. Schmidt, R. Schmidt.