Futsal - hinter diesen sechs Buchstaben verbirgt sich der Hallenfußball der Fifa. Der sogenannte "Futebol de Salao" wurde 1989 als offizielle Hallenfußball-Variante anerkannt.

In Deutschland ist Futsal noch nicht so populär wie beispielsweise in Brasilien, Italien oder Spanien, da hierzulande nach eigenen Regeln gespielt wird.

Im überwiegenden Teil der UEFA-Mitgliedsverbände gibt es landesweit eine Futsal-Liga und Nationalteams. Auf Dauer möchte da der DFB nicht nachstehen.

Wichtige Regeln:

- das Spielfeld wird durch Linien (Handballfeld) und nicht durch Banden begrenzt

- es wird mit 5 Akteuren auf Handballtore mit sprungreduziertem Ball gespielt

- alle Spielfortsetzungen müssen innerhalb von vier Sekunden durchgeführt werden

- Spielzeit zweimal 20 Minuten

- Grätschen am Mann ist ein Foul

- Mannschaftsfouls werden (ähnlich wie beim Basketball) gezählt. Ab dem 5. Foul (je Halbzeit) gibt es für jedes weitere einen direkten Freistoß ohne Mauer auf dem Zehn-Meter-Punkt(ut)