Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 01.03.2010 23:00:00
Nach erfolgreichem Abschneiden der deutschen Rodler bei den Olympischen Spielen in Vancouver hieß es auch an der Schierker Rennrodelbahn für den vielleicht letzten Wettkampf des Winters wieder "Start frei". Schierke (fbo). Der Schierker Rodel- und Bobsportverein 1908 e. V. lud zum Rennen um den "Schierker Eiskristall". Besonders freuten sich die Organisatoren über fünf Nachwuchsrodler aus vom Hessischen Verein TSV 09 Grasellenbach. Sie hatten zum ersten Mal in ihrem jungen Rodlerleben eine solche Natureisbahn gesehen und fuhren ohne Probleme immer wieder hinunter. Auch ihr 41-jähriger Betreuer Michael Deckers rodelte mit und erinnerte sich nach dem Training an eine sehr ähnliche Natureisbahn in Schliersee (Bayern), auf der er früher als noch aktiver Rennrodler trainierte. Vielleicht halfen ihm genau diese Kenntnisse, um in der Seniorenklasse gegen Steffen Hartig vom SSV Lichtenstein zu gewinnen. Außerdem aus Sachsen angereist waren Eric Göpel und Tobias Lenk vom ESV Lok Zwickau. Tobias konnte all sein Können unter Beweis stellen und sich bei den Herren mit Bestzeiten unter 18 Sekunden gegen André Lotze vom BRC Ilsenburg durchsetzen. Eric Göpel war zwar zum zweiten Mal in diesem Winter in Schierke, musste sich jedoch wieder deutlich hinter Niklas Pietsch (RC Blankenburg) einreihen. Durch das große Starterfeld kam es auch in den Jugendklassen zu richtigen Konkurrenzkämpfen. Bei den Jüngsten siegte Julius Kroll (4 Jahre, Ilsenburg) vor Maurice Deckers (6 Jahre, Grasellenbach). Sophie Spillecke (Schierke) konnte ihren Heimvorteil nutzen und gewann knapp vor Marie Köhler (Grasellenbach) in der Jugend D weiblich. Die Jungen dieser Altersklasse kämpften gleich zu viert um den Sieg. Dieser ging an Tim Jöst (Grasellenbach) vor Mika Kroll (Ilsenburg), es folgten Maximilian Deckers (Grasellenbach) und Luca Marcinkowski, der das erste Mal für den Ilsenburger Verein an den Start ging. In der Jugend C siegte Lucas Wenglikowski (Blankenburg) vor Maximilian Hopstock (Schierke) und Maximilian Wolf (Grasellenbach). Letzteren fehlten jeweils zwei Sekunden auf den vor ihnen Platzierten. Zum ersten Mal dabei war auch Janine Steuer, sie landete mit Abstand hinter ihrer Freundin Pauline Weidlich, welche schon einen kleinen Trainingsvorteil ausspielen konnte (beide Schierke). Zwar Einzelstarter in der jeweiligen Altersklasse, aber dennoch verdiente Sieger durch konstante Leistungen waren Sabrina Horter (Ilsenburg), Nico Wenglikowski, Christopher Jakobasch (beide Blankenburg), Theresa Lotze (Ilsenburg) und Mariann Kestel (Schierke). Denn auch in Schierke galt wieder das Motto: Dabei sein ist Alles! Zur Siegerehrung konnte der Vereinsvorsitzende Dirk Klaus den Wernigeröder Oberbürgermeister Peter Gaffert begrüßen. Dieser überreichte die Siegermedaillen und beglückwünschte alle Teilnehmer zu den gezeigten Leistungen.

Bilder