Halberstadt (esc). Die erste Landesmeisterschaft des Jahres für Sachsen-Anhalts Kegler findet morgen im Drei-Bahnen-Spiel statt. Von 10 bis 15 Uhr geht es in der Braunschweiger Kegelsporthalle über 12 Bahnen á 10 Wurf.

Jeder Starter hat bei den Erwachsenen in den Disziplinen Schere, Bohle und Classic jeweils 40 Wurf zu absolvieren. Die Landesmeister, zum Teil auch die Zweitplatzierten, erhalten ein Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften. In den Jahren zuvor wurden die Interessierten (überwiegend aus dem Harzkreis) direkt für diese Meisterschaft nominiert. Diesmal müssen sich die Harzer mit Bohle-Keglern aus den Kreisen Stendal, Börde, Wittenberg und Magdeburg auseinandersetzen. Das größte Starterfeld gibt es mit zwölf Nominierungen bei den Herren. Hier haben Philipp Pfeiffer (SV Einheit Halberstadt) und Christian König (KSC Ilsenburg) gute Medaillenchancen. Die Siegerehrungen werden gegen 12 Uhr (Junioren, Juniorinnen und Damen) und 14.45 Uhr (Herren, Herren A, B und C) stattfinden.

Die Meisterschaft kann nicht in Sachsen-Anhalt ausgetragen werden, da keine Wettspielbahn in der Disziplin Schere vorhanden ist.