Stadtfeld-Ost (rs). Die Landeshauptstadt weitet die Zahl der öffentlichen Grillplätze aus. Ab Ostern können auch im Glacispark Steaks und Würstchen mit behördlicher Genehmigung über der glühenden Holzkohle gegart werden. Der Bereich des Glacisparkes wurde zusätzlich als öffentliche Grillfläche ausgewiesen, teilte die Stadtverwaltung mit.

Den Anstoß habe Sozialarbeiter Jürgen Genzmann gegeben hieß es. Als Streetworker hatte er von jungen Leuten im Glacispark erfahren, dass sie sich eine Grillfäche wünschen. "Nun wird ihr Wunsch realisiert. Der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe richtet den Platz in der Parkanlage Glacis in Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalbehörde ein", teilte Cornelia Poenicke, Sprecherin der Stadtverwaltung, mit.

Weitere Grillplätze befinden sich im Stadtpark nahe der Brücke am Wasserfall, nördlich der Fußgängerbrücke nach Cracau und auf der Grünfläche östlich des Niemeyerwegs. Außerdem gibt es Grillwiesen im Herrenkrug Höhe Fitnesscenter und auf der Grünfläche Radstation/An der Elbe (Wiesenpark). Auch im Florapark darf auf der Grünfläche am Teich gegrillt werden.

Einer der beliebtesten Plätze ist die Grillwiese im Nordpark am Hohenstaufenring. Hier kommen oft Hunderte Studenten zusammen, um beim Grillen den Uni-Tag ausklingen zu lassen.

Cornelia Poenicke: "Alle Nutzer der Grillplätze sind aufgerufen, für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen. "

Die wichtigsten Grill-Regeln: Nutzung auf eigene Gefahr, zum Grillen darf nur Holzkohle oder Gas auf dafür bestimmten Geräten verwendet werden.

Geeignetes Material zum Löschen ist vorzuhalten, Lärm ist zu vermeiden, der Grillplatz darf zwischen 22 und 8 Uhr nicht genutzt werden.