Bitterfeld-Wolfen - Auf der Flucht vor der Polizei hat ein betrunkener Autofahrer in Bitterfeld-Wolfen einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro angerichtet. Unter anderem durchbrach der 23-Jährige am frühen Sonntagmorgen am Goitzschesee eine Schranke und beschädigte auf der Bernsteinpromenade einen Fahrradständer sowie einen Abwasserschacht, wie die Polizei mitteilte. Der Mann sollte kontrolliert werden, weil er in Schlangenlinien gefahren war. Der Autofahrer kam schließlich auf der Bundesstraße 100 an einer Leitplanke zum Stehen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille.