Halle - Die Zahl der älteren Menschen mit einem festen Job in Sachsen-Anhalt steigt. Lag die Beschäftigungsquote der über 55 Jahre alten Arbeitnehmer im Jahr 2008 laut Arbeitsagentur noch bei 37,2 Prozent, betrug sie 2013 bereits 46 Prozent. Ein Grund ist die demografische Entwicklung, wie die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit am Montag in Halle mitteilte. Außerdem halten die Unternehmen ihre Beschäftigten länger im Betrieb.

Den Angaben zufolge gingen im vergangenen Jahr im Durchschnitt 154 000 Frauen und Männer über 55 einer Beschäftigung nach. Das waren 45 300 mehr als im Jahr 2008. Allerdings hatte 2013 nur jeder dritte über 60-Jährige im Land einen Job.