Halle - Fußball-Drittligist Hallescher FC muss beim SV Elversberg am Samstag aller Voraussicht nach erneut auf die Dienste seines Torjägers Timo Furuholm verzichten. Der 26-Jährige laboriert noch immer an einer Muskelzerrung im Oberschenkel und konnte unter der Woche nur eingeschränkt mittrainieren. "Eine endgültige Entscheidung fällen wir nach dem Abschlusstraining am Freitag", sagte Trainer Sven Köhler, "Die Tendenz geht aber dahin, ihn zu Hause zu lassen". Wegen der Verletzung hatte Furuholm bereits beim 1:0-Heimerfolg seines Teams gegen Holstein Kiel vergangene Woche aussetzen müssen. Dazu wird in den nächsten Tagen die Geburt seines ersten Kindes mit Frau Anni erwartet.

Abgesehen von diesem Ausfall kann HFC-Coach Köhler aber auf sein vollständiges Personal setzen und wird wohl erneut die Erfolgself vom vergangenen Wochenende aufbieten. Halle hat gegen den Tabellen-16. aus Elversberg die Chance, sich mit dem dritten Sieg nach der Winterpause erstmals klar von den Abstiegsrängen zu distanzieren.