Ummendorf - Das Regionalmuseum Burg Ummendorf im Landkreis Börde öffnet heute nach elfmonatiger Sanierung wieder seine Pforten. In die Weiterentwicklung des Hauses seien 595 000 Euro investiert worden, teilte das Kultusministerium in Magdeburg mit. Nach der Wiedereröffnung zeigt das Bördemuseum eine Sonderschau mit historischen Fotografien aus der eigenen Sammlung, die den Alltag in der Magdeburger Börde zwischen 1920 und 1960 dokumentieren sollen. Im Zentrum der Dauerausstellung stehen historische Landmaschinen sowie ein botanischer Schaugarten mit rund 400 Nahrungs- und Arzneipflanzenarten.