Halle - Am Universitätsklinikum in Halle wird heute ein Roboter für Operationen in Betrieb genommen. Das Gerät soll zusätzlich bei sehr schwierigen Eingriffen wie Tumoren bei Nieren eingesetzt werden, wie ein Kliniksprecher mitteilte. Damit solle die Arbeit der Ärzte während der Operation keinesfalls ersetzt sondern unterstützt werden. So ermögliche die Technik des Roboters dreidimensionale Bilder. Die Anschaffung des Gerätes habe das Land mit 1,8 Millionen Euro unterstützt.