Gräfenhainichen - Die Bagger-Stadt Ferropolis bei Gräfenhainichen (Landkreis Wittenberg) will künftig nicht nur Festivalort und Museum sein, sondern auch Erholung bieten und Wassersportler anlocken. "Die Freigabe des Gremminer Sees für den Tourismus wird in zwei bis drei Jahren erwartet", sagte der Geschäftsführer der Ferropolis GmbH, Thies Schröder, der Nachrichtenagentur dpa. See und Ufer rund um Ferropolis sollten mit Hilfe von Architekten und Künstlern zu einer Erholungslandschaft nach isländischem Vorbild umgestaltet werden.