Eastbourne - Tennisspielerin Angelique Kerber präsentiert sich kurz vor dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon in guter Verfassung.

Die deutsche Nummer eins zog beim WTA-Rasenturnier in Eastbourne in das Halbfinale ein. Die Weltranglistenneunte aus Kiel setzte sich mit 6:2, 6:1 gegen Jekaterina Makarowa aus Russland durch.

Nach großem Kampf hat auch Benjamin Becker beim Rasenturnier im niederländischen \'s-Hertogenbosch das Halbfinale erreicht. Der 33-Jährige aus Mettlach besiegte im Viertelfinale den an Nummer sechs gesetzten Kanadier Vasek Pospisil mit 6:7 (3:7), 7:6 (7:5), 6:4. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft der Weltranglisten-83. Becker nun auf den Qualifikanten João Sousa aus Portugal, der den Niederländer Thiemo de Bakker mit 6:4, 6:2 bezwang.

Dagegen schied Annika Beck beim parallel laufenden Damenturnier in \'s-Hertogenbosch unter den besten Acht aus. Die Bonnerin unterlag der Slowakin Magdalena Rybarikova 2:6, 5:7. Beim Einzug in das Viertelfinale hatte Beck am Vortag von der Aufgabe der rumänischen French-Open-Finalistin Simona Halep profitiert. Halep hatte beim Stand von 7:5, 2:3 aus ihrer Sicht wegen einer Verletzung aufgegeben.

Kerber trifft im Halbfinale der mit 710 000 Dollar dotierten Veranstaltung in Eastbourne auf die an Nummer acht gesetzte Dänin Caroline Wozniacki. In Eastbourne bereitet sich die 26-jährige Deutsche auf Wimbledon vor. Bei dem Rasen-Klassiker in London, der am Montag beginnt, ist sie an Position neun gesetzt.

In London spielte sich Tim Pütz (Frankfurt/Main) über die Qualifikation in das Wimbledon-Hauptfeld und nimmt erstmals an einem Grand-Slam-Turnier teil. Der 26-Jährige setzte sich mit 7:6 (7:3), 7:6 (18:16), 6:1 gegen den Ungarn Marton Fucsovics durch, holte sich damit seinen dritten Sieg in der Qualifikation und feierte den größten Erfolg seiner Karriere.

Pütz, der für den westfälischen Club TC Blau-Weiß Halle spielt, steht in der Weltrangliste lediglich auf Position 219. Sein bestes Ranking war im November 2013 Position 207. Pütz schaffte als einziger deutscher Qualifikant den Sprung in das Hauptfeld. Daniel Brands scheiterte 6:7 (3:7), 2:6, 3:6 an Ryan Harrison aus den USA.