Dessau-Roßlau - Ein heftiger Streit unter Nachbarn ist nach ersten Erkenntnissen der Auslöser für die Eisenstangen-Attacke auf einen Polizisten in Kemberg gewesen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau vom Montag handelt es sich bei dem 28 Jahre alten mutmaßlichen Täter um den Bewohner des Nachbargrundstücks. Er soll den 51 Jahre alten Polizisten, der zur Tatzeit am vorigen Donnerstag nicht im Dienst war, mit der Stange auf den Kopf geschlagen und verletzt haben. Der 28-Jährige wurde kurz nach der Tat gefasst und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Gutachter überprüfen nach Angaben der Staatsanwaltschaft derzeit, ob er schuldfähig ist.