Berlin - Trotz des 2:3 (1:1) gegen Argentinien zum Abschluss der Gruppe F hat Nigeria als Gruppenzweiter das Achtelfinale der Fußball-WM erreicht. Dritter wurde WM-Neuling Bosnien-Herzegowina (3), der zum Abschluss gegen den Iran (1) 3:1 (1:0) gewann.

Superstar Lionel Messi war in Porto Alegre mit seinen WM-Toren Nummer drei und vier (3./45.) der Matchwinner der Argentinier, außerdem traf Marcos Rojo (50.). Ahmed Musa hatte mit einem Doppelpack (4./47.) zweimal für Nigeria ausgeglichen.

Bosnien kam in Salvador durch Tore des Ex-Wolfsburgers Edin Dzeko (23.), Miralem Pjanic (59.) und Avdija Vrsajevic (83.) zum Sieg. Für Iran traf Reza Ghoochannejhad (82.).