Magdeburg - Nach dem Finanzskandal bei der Sparkasse in Stendal klagt der frühere Vorstandschef jetzt gegen seine fristlose Entlassung. Bei der ersten Verhandlung vor einer Zivilkammer des Landgerichts sei es am Mittwoch aber zu keiner Einigung gekommen, sagte Sprecherin Stefanie Hüttermann. Die Kammer wolle nun am 10. September mitteilen, wie das Verfahren weitergeht. Dem früheren Chef war vorgeworfen worden, auf Kosten der Sparkasse diverse Dienstwagen gekauft und Bauaufträge für Immobilien der Sparkasse unzureichend überwacht zu haben.