Magdeburg/Halle - Bier, Bratwurst und schwarz-rot-goldene Fanartikel zur Fußball-WM haben die Kassen der Gastwirte und Händler in Sachsen-Anhalt klingeln lassen. Konkrete Zahlen konnten sie aber noch nicht nennen. Der Einzelhandel habe ein "schönes Zusatzgeschäft" mit Trikots, Bällen und Schuhen gemacht, sagte der Geschäftsführer des Handelsverbandes, Knut Bernsen, in Magdeburg. Mit jeder Runde, die die deutsche Nationalelf weitergekommen sei, sei auch die Nachfrage gestiegen, ergänzte der Geschäftsführer des Kaufhauses Karstadt in Dessau, Dennis Heitbreder. Auch die Gastronomen profitierten kräftig vom WM-Hype, ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa.